Oberaarhorn 3631m Westgrat


Publiziert von Erersor , 10. August 2012 um 12:11.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Oberhasli
Tour Datum:30 Juli 2012
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 530 m
Abstieg: 650 m
Unterkunftmöglichkeiten:Oberaarjochhütte SAC

Morgens um 06.30 Uhr geht es von der Oberaarjochhütte zum Oberaarhorn,wir wollten aber nicht über den Normalweg sondern über den Westgrat auf das Oberaarhorn.
Vom Oberaarjoch geht es ca 100hm runter auf den Studergletscher und leicht ausholend auf das Joch zwischen Altmann und Oberaarhorn (hat das Joch einen namen?).Die letzten meter zum Joch müssen in leichten Schutt/blockgelände überwunden werden,von hier geniale sicht auf  Schreck und Lauteraarhorn.
Ab hier geht es über leichte blockkletterei weiter bis zu einer 45° steilen Firnflanke,man könnte aber auch direkt am Grat bleiben und somit die Flanke umgehen,der Bergschrund war aber noch zu und so geht es über harten windgepressten Firn zu den Felsen,bei fehlender Firnauflage sollte man Eisschrauben dabei haben.
Hier beginnt dann der eigentliche kurze Westgrat,am anfang bei gutem Fels wenn man sich direkt am Grat hält,weiter rechts sah es eher brüchig aus.Der Westgrat hat nur zwei kurze 2er Stellen der rest leichtes Kombigelände oder Blockkletterei.
Oben angekommmen nach 2std 30min bei sehr starken Wind fällt die rast nur kurz aus aber die super sicht aus das Finsteraarhorn lasst einem alles andere vergessen :-)

Der Abstieg ging sehr schnell über die Südwestflanke direkt zur Hütte.
Sehr schöne Rundtour auf einen lohnenden Aussichtsberg,zum empfehlen wenn man zb weiter zur Finsteraarhornhütte will so wie wir.

Der weiterweg zur Finsteraarhornhütte war sehr schön,über den Studer/Galmigletscher und den spaltenreichen Fieschergletscher sind wir nach ca 3std auf der Finsteraarhornhütte.




Tourengänger: Erersor


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»