Prachtstour über den Segnespass


Publiziert von Chääli , 2. August 2012 um 23:03.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum:23 Juli 2012
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Segnas-Vorabgruppe   CH-GR 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 800 m
Strecke:Alp Nideren - Segnespass - Piaun Segnas Sut - Alp Naraus

Ein wunderschöner Tag, dazu noch mitten in der Woche. Da konnte auf einer so prächtigen Tour wie jener über den Segnespass eigentlich nichts mehr schiefgehen. Als ich aber im Bähnli von Elm auf die Alp Nideren sass, bedauerte ich, dass ich nicht den Weg genommen habe, der so schön in die Felsen gehauen worden ist. Das Bedauern wich dann allerdings rasch der Vernunft, als ich den doch sehr steilen und nicht so wahnsinnig abwechslungsreichen Aufstieg Richtung Pass unter die Füsse nahm. Am Ende wird es immer steiler, im Zickzack geht es Richtung Terrasse, von der aus man entsprechende Kommentare über die müden Neuankömmlinge, aber auch durchaus aufmunternde Blicke zu verspüren vermeint.
Der Pass mit einer ziemlich coolen Hüttenwartin, die augenzwinkernd vor den Gefahren des anschliessenden "Klettersteigs" warnt und mitfühlend fragt, ob man wohl Seil und Sitzgurte dabei habe. Natürlich ist alles sehr viel harmloser, eher eben überinstrumentiert, sodass man wie auf einer Kellertreppe über die Felsstufe auf den Schnee hinunter absteigen kann.
Dann ist man fast erschlagen von der Landschaft: Rechts die eindrücklichen Tschingelhoren, an deren Zweifarbigkeit und am markanten Martinsloch man sich kaum sattsehen kann. Geradeaus, der Abstieg Richtung Plaun Segnas Sut, der wunderschönen Ebene mit dem Gewirr von Bächlein und Rinnsalen.
Und beinahe das Schönste an dieser Tour ist, dass man sie relativ locker von Zürich aus in einem Tag machen kann. Anfahrt mit dem öV bis Elm in ca. 90 MInuten, Rückfahrt von Flims in nicht ganz zwei Stunden. Ein lockerer Tagesausflug in eines der schönsten Gebiete der Alpen.

Tourengänger: Chääli


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»