Steghorn und WoPo`s "neue" Rote Totz


Publiziert von WoPo1961 Pro , 7. August 2012 um 08:27.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum: 9 Juli 2012
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Zeitbedarf: 1 Tage 10:00
Strecke:Schwarenbach - Gemmipass - Unteren Schmitte - Gemmipass - Lämmerenhütte - Leiterli - Steghorn - Leiterli - Lämmerenhütte - Rote Totz Lücke - Tälligletscher - Tällisee - Schwarzgrätli - Hotel Schwarenbach
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel Schwarenbach Hotel Wildstrubel (Gemmi) Lämmerenhütte
Kartennummer:1267

Irgendwo hatte ich mal gelesen, daß der Klettersteig auf das Daubenhorn ein guter Test für`s Matterhorn wäre. So reifte der Plan, mal zu schauen, wie denn so die aktuelle Flachhausenform vorangeschritten ist.
Schon früh sah man den jungen Mann mit forschem Schritte gen Gemmipass schreiten. Wobei forsch eigentlich nur deshalb, weil der Nebel so mir nichts, dir nichts umher wabberte, vor allen Dingen am Daubensee. Durch allerlei Horrorfilme beeinflusst, hätte es mich nicht gewundert, wenn irgend ein nichts gutes im Schilde führendes Wesen dem Daubensee entstiegen wäre, um mir Unheil anzudrohen.. hätte heute nicht gut mit meinen Daubenhornplänen zusammengepasst.
Dem Daubenseemonster nochmal so gerade eben entkommen, stieg ich gut gelaunt der oberen Schmitte entgegen und freute mich schon auf das muntere Geklicke der Klettersteigkarabiner, als ein unerwartetes Schild Einhalt erbat. Und das Schild führte nichts gutes im Schilde:
"Geschlossen"  stand auf selbigem. Vorsichtshalber schaute ich nach allen Richtungen hin, ob es sich nicht  vielleicht doch um einen Streich mit der versteckten Kamera handeln würde.... war aber nicht so.
Unterm Schweizhut begann es zu rotieren, und nachdem alle "Maschinen" hochtourig liefen, war auch schon ein neues Ziel auserkoren... das Steghorn. Hatte ich doch am Abend zuvor zufällig im Führer blätternd jene Seite mit der Beschreibung über das sogenannte "Leiterli" aufgeschlagen.
Kurz die innere Einstellung auf Steghorn umgeswitcht und schon konnte es los gehen.
Die steilen Meter wieder hinauf zum Gemmipass  sind nur unter dem Aspekt einer Matterhorntrainingseinheit zu ertragen. Auch den Weg vom Pass zur Lämmerenhütte will ich zügig hinter mich bringen - falls das Switchen doch nicht funktioniert hat, ich es mir vielleicht  noch anders überlege und womöglich spontan in einen Bergtourenstreik trete und lauthals irgendwelche Parolen skandiere wie "Daubenhorn Klettersteig öffnen und zwar S O F O R T!!!"
Ab der Lämmerenhütte dann endlich Neuland für mich. Zunächst ein Stück ins Lämmerental hinein, ein Stein mit Hinweis auf das Leiterli zeigt mir dann, wo ich "abbiegen" darf. Den folgenden Schutthang hätte auch mal jemand vom Schutt befreien können, dann wäre es für mich nicht so mühsam gewesen.
Das Leiterli war dann eine willkommene Abwechslung. Leichtes Klettern ist nun angesagt(Stellen I - II, je nachdem wie schwer man sich das Leben machen will!), teilweise sind Ketten dort angebracht.
Aber bevor man endlich warm und eingeklettert ist, ist der Spass auch schon wieder vorbei. Über einen kleinen Firnhang erreiche ich einen Moränenkamm, den ich weiter hinauf bis zu einem steileren Couloir steige. Couloir oder Felsen; DAS ist nun die Frage! Im Normalfall wäre für mich als Waagemensch die Tour hier für mich zuende gewesen, denn bis ich alle Argumente abgewogen hätte, wäre mindestens die Dämmerung, wenn nicht sogar die Nacht eingetreten. Aber außergewöhnliche Spontanität macht sich breit und ich entscheide mich nach nur einigen Minuten für die Felsen. Es gibt gute und weniger gute Entscheidungen... für den Abstieg wählte ich später das Couloir :-))
Recht bröselig steige ich neben dem Couloir durch die Felsen hinauf. Es sind nur ca 30-40 Höhenmeter, trotzdem empfinde ich dies am heutigen Tag als meine persönliche Schlüsselstelle. Daß es einige Stunden später noch eine kleine Steigerung geben wird, kann ich zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht ahnen!
Über einige Felsbuckel und Geröll geht es dann in einer knappen Dreiviertelstunde hinauf zum Gipfel des Steghorn. Toller Blick rundherum, nur ein unangenehm kaltes "Lüftchen" gönnt mir keine längere Gipfelpause. Nach einigen Fotos flüchtet ich zurück zur Lämmerenhütte.
Noch nicht mal High Noon und mein Wandertag sollte schon dem Ende entgegen gehen? Da meldet sich selbst beim Flachlandexperten ein gewisser Ehrgeiz und er blättert bei "gepan(a)schter" Gerstenkaltschale nach machbarer Nachmittagsbeschäftigung. Und siehe da:  die Rote-Totz-Idee ist geboren!

So, und nun kommt ein kleines Highlight unter der Rubrik "Flachhausener Glanzleistungen"
Der ambitionierte Matterhornanwärter in spe`möchte gerne auf dem Weg zurück zum Hotel Schwarenbach die Rote Totz aufsuchen. Die Landeskarte "Gemmi" besitzt er leider nicht (oder besser gesagt, ist sie ihm 3 Tage nach Abfahrt erst zugeschickt worden... sie liegt also ordnungsgemäß gefaltet und unbenutzt zuhause auf dem Schreibtisch! Da liegt sie gut, da wird sie nicht schmutzig!!), also blättert er mal wieder im Führer und liest stichpunktmäßig etwas von ...über Geröll zu Punkt trallalla...Grat entlang zur Scharte... leichte Kraxelei zum Gipfel... T4...
Von der Lämmerenhütte kommend sieht er in der Roten Totz Lücke linksseitig einen Geröllhang. Ohne vielleicht mal etwas detaillierter die Wegbeschreibung zu studieren, macht sich der Flachlandexperte auf, den Geröllhang in Angriff zu nehmen. Hier und da an Trittspuren haltend, gelangt er an das  Ende des Felshanges und dort geht es tatsächlich weiter in leichter Kraxelei... aber nur kurzfristig, denn schon bald steckt er spreizend in einer Verschneidung, einen vermeintlichen Griff lose in der Hand haltend und wundert sich, das er einer T4-Tour anscheinend nicht mehr gewachsen ist... wobei, noch mehr wundert er sich, das IIer-Stellen, kletternd und spreizend mittlerweile zu einer T4-Tour gehören.
Und wie er da so hängt, mit dem losen Griff in der Hand, die Adduktoren sich meldend, daß diese Haltung jetzt bitte schön nicht für die Ewigkeit sein sollte, dünkt es ihm, vielleicht doch eine Umkehr in Betracht zu ziehen!
Nachdem der "Geistesblitz" in die Tat umgesetzt wurde, stehe ich alsbald wieder am Ausgangspunkt
Wie will ich das Matterhorn besteigen, wenn selbst eine einfache T4-Wanderung scheitert, denke ich beim Abstieg über den Tälligletscher Richtung Tällisee.
Vor lauter düsteren Gedanken hätte ich fast noch den Abzweig Richtung Schwarzgrätli verpasst und dürfte die falsch gelaufenen Meter gleich noch einmal retour gehen.
Der Weg hinunter zum Schwarenbach führt an blumenprächtigsten Hängen entlang. Normalerweise ist der Schweizhutträger eher ein Blümchenbanause, aber wenn die weltbeste Begleiterin in Flachlandhausen weilt, muss er auch den Blumenjob übernehmen und entsprechende Fotos der Blütenpracht machen.
Im weiteren Nachmittagsvelauf mußte kruzfristig der Weg vom bzw zum Hotel Schwarenbach gesperrt werden. Verdächtige, rote Bergschuhe standen zwecks "Lüftung" am Wegesrand vor dem Hotel... fast hätten sie den "Prix de Mief" bekommen!

Beim "znacht" (Aha!! WoPo hat ein neues Schweizwort in sein Vokabular aufgenommen!!) erklärte mir dann ein freundlicher Herr, wo sich die "echte" Totz befindet. (nämlich auf der rechten Seite, wenn man von der Lämmerenhütte hinaufsteigt!!)
Der Tag ist trotzdem schön gsi.. (Aha!!!)

Tourengänger: WoPo1961


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5 I
12 Aug 11
Steghorn - Rote Totz · Aendu
T4+
16 Aug 12
Steghorn 3146m · RainiJacky
T5
WT4
WT4

Kommentare (19)


Kommentar hinzufügen

roger_h Pro hat gesagt:
Gesendet am 7. August 2012 um 08:43
Sie sind einfach immer wieder unterhaltsam zu lesen, die Tourenberichte des Flachlandhauseners, der hohe Schweizer Ziele besteigt und von "Pleiten, Pech und Pannen" sowie "Flachhausener Glanzleistungen" berichtet.
Bin schon gespannt auf die Berichte von den Touren, an denen ich beteiligt war, aber bei denen könnte ich mich an keine nennenswerten Pannen erinnern... :-))

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 7. August 2012 um 10:52
Moin Roger,
DAS ist nun mein näxtes Projekt, unsere Fletschhorntour. Natürlich gab es keine Panne, ich mußte ja auch nix machen... außer hinter euch her tappen!! Ist die Foto-DVD schon bei euch eingetrudelt? Oder "jemand" anderes????
Grüße aus dem Haxenzentrum vom
WoPo

roger_h Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 7. August 2012 um 10:58
Hoi WoPo
Ja, danke, die DVD ist eingetroffen, "jemand anderes" noch nicht :-)))
Deine DVD geht auch raus, sobald ich wieder an etwas anderes denken kann als an "jemand anderes". Klingt komisch, ist aber so... :-)
Grüsse ins Haxen-Reha-Center
Roger

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 7. August 2012 um 11:18
K E I N E N Stress, bitte!!!!!!!!!wünscht der
WoPo
... seeeeehr witzig, dein Kommentar

Henrik Pro hat gesagt: Und ich dachte noch, da
Gesendet am 7. August 2012 um 08:49
macht einer im Titel auf Wortspielerei...dabei heisst der tats. so... ich las zuerst in der Schnelle "Tote Rotz"...hätte dies bei dem allg. Witz des Flachländers durchaus ihm auch noch zugetraut....

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:Und ich dachte noch, da
Gesendet am 7. August 2012 um 10:57
Hallo Silberhenrik,
merci vielmals für dein Vertrauen in meinem allg. Witz!! Da wäre ich wohl stolz drauf gewesen, hätte ich tatsächlich diesen Titel erfunden. Aber die Rote Totz gab`s (leider) schon vor meiner "Performance" dort... wobei Rotz (und Wasser) hab ich mit Sicherheit geschwitzt, als ich spreizend die vermeintliche T4Stelle versuchte :-))
lieben Gruß in die wunderschöne Schweiz
WoPo

Pollux hat gesagt: LK Gemmi
Gesendet am 7. August 2012 um 15:57
Auf das Problemchen lieber WoPo1961, mit der LK Gemmi, hab ich noch eines draufzugeben.

Ich bin seit jeher stolzer Besitzer der Ausgabe von 1967 (!)...

Also, dachte ich mir einst mal (so gegen Ende der 1990er...) kauf dir mal n' neues Blatt! Ich muss/darf hinzufügen, eigentlich brauch ich das Blatt nicht, ich war einige Jahre lang einer der Hüttenmitverantwortlichen im Wildstrubel-Gebiet, kenne eingentlich so fast jeden Stein da.

Gesagt getan, ein Kumpel von mir bestellte eh direkt bei der Landestopographie, also schloss ich ich mich Ihm an und gab ihm den Auftrag "Gemmi" für mich mitzubestellen.

Mit selbigem Kumpel verabredete ich mich einiges später um den Strubel von Lämmeren nach Engstligen zu überschreiten, ha, dachte ich, gut hast die neue Ausgabe. Zu meiner "Schande" hatte ich bis Anhin nähmlich noch nie den Abstieg via den Frühstücksplatz nach Engstligen genommen...!

Am besagten Frühstücksplatz angekommen, hielt ich es doch für ratsam, mal n' kurzen Blick auf die Karte zu werfen. Also entfalltete ich das jungfräuliche Blatt ZUM ERSTEN MAL. Es war noch keine Sekunde aufgefaltet, da kam von irgendwoher ein stinkfrecher Luftzug - und ja - schwupps, weg war das nagelneue Gemmiblatt. (Äääh, ja, ich wär fast noch hinterher gehechtet...)

Du siehst, das Gebiet meints nicht gut mit LK-"Besitzern"...

Gute Genesung und viel Spass mit dem Gemmiblatt (für künftige Touren...) wünscht Dir

Pollux

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:LK Gemmi
Gesendet am 7. August 2012 um 16:39
Stinkfreche Luftzüge warten nur darauf, das der Mensch irgendwelche Dinge aus dem Rucksack packt, oder Handschuhe auszieht, damit sie dann brutalst zuwehen können!!
Das Hinterherhechten mag dann zwar im kurzfristigen Moment elegant aussehen, man sollte aber etwaige Folgen mit in Betracht ziehen. Bei meinem in die Nordwand vom Matterhorngipfel langsam hinunterrutschenden Handschuh hatte ich auch "Blitze" im Kopf und wollte dem Handschuh hinterher, hätte aber wohl einen ziemlich zügigen Abstieg der Nordwand als Folge gehabt. Letztendlich hatte mich auch die Müdigkeit von dieser "Idee" abgehalten.
Dank dir für deinen langen Kommentar und die Genesungswünsche... tut immer gut und wird mir sicher helfen, schnell wieder fit zu werden.
Grüße aus Flachlandhausen
WoPo

CarpeDiem hat gesagt: Endlich jemand...
Gesendet am 7. August 2012 um 20:12
...der sorgfältig mit "ordnungsgemäss gefalteten" Karten umgeht. So muss man sie nicht jährlich ersetzen, weil sie total zerkinittert und unlesbar sind.

Deinem Fuss weiterhin rasche Heilung
Anne-Catherine

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:Endlich jemand...
Gesendet am 7. August 2012 um 20:25
Ach, nach ziemlich teuren Handschuhen (Rtg Schweiz gefallen) und einem alten Pickel (nach Italien gefallen) wäre ne total zerknitterte und unlesbare Karte das geringste Übel, was ich ersetzen müßte ;-)
Dank dir für die Heilungswünsche; heute nervt das Füßchen etwas.
Grüße aus dem Haxen-Reha-Center
WoPo

CarpeDiem hat gesagt: RE:Endlich jemand...
Gesendet am 8. August 2012 um 18:33
Als ich gestern in deinem Matterhorntrainingseinheitsgebiet unterwegs war verstand man mein Grinsen wohl nicht immer. Die Leute konnten ja nicht wissen, dass ich gerade WoPo's letzten Gemmi-Bericht gelesen hatte....

Hoffentlich nervt es heute weniger das Füsschen...

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:Endlich jemand...
Gesendet am 8. August 2012 um 22:35
Hast DU es GUT!! Mitten in der Woche, mal eben so in dieses schöne Gebiet zu gehen. Da könnt ich glad neidisch werden. Hoffe, du bist dem Daubenmonster entwischt, hast der Roten Totz zugewunken, tolles Wetter und gigantische Fernblicke gehabt und überhaupt ein wunderschönen Tag genießen können. Bei den ganzen netten Kommentaren hättest du dies zumindest verdient gehabt!!
WoPo
Blödfuss ist zickig und nervt heute!

CarpeDiem hat gesagt: RE:Endlich jemand...
Gesendet am 8. August 2012 um 23:22
Tolles Wetter ja. Gigantisch nur die Hochblicke zu deinem Dreigestirn weil ich für einmal schön brav unten blieb. Eigentlich hätte man dir, als Gast in unserem schönen Schweizerland, solches Wetter garantieren müssen...

Tut mir leid, dass der Blödfuss zickig ist. Nur nicht forcieren...

silberhorn Pro hat gesagt:
Gesendet am 7. August 2012 um 21:23

Wie so oft ein erneuter Bericht zum :-)))))

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 8. August 2012 um 11:07
Freut mich sehr, wenn ich sogar Silberhörner zum Schmunzeln bringen kann... würd ich aber auch, hätte ich den Bericht über Jemanden gelesen, der zu dösig ist, auf den richtigen Berg zu steigen.
Es grüßt der Haxenexperte
WoPo

Bergpoetin hat gesagt: RE:
Gesendet am 8. August 2012 um 17:18
Naja, auf das zu dösig auf den richtigen Berg zu steigen hast Du defintiv kein Monopol...

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 8. August 2012 um 22:36
Puh, hab ich nochma Glück gehabt, kein Monopol zu haben.. :-)

Willem hat gesagt: Köstlich
Gesendet am 21. August 2012 um 11:34
Lieber WoPo,

gerade zurück vom Urlaub lese ich jetzt Deine Hikr-Berichte durch. Ich bin sehr froh dass ich entschieden habe auch "ältere" (d.h. vor einigen Tagen publizierten) Berichte durchzulesen, denn ich habe oft geschmunzelt beim Lesen.

Je mehr ich von Deinen Irrfahrten in den Bergen lese, umso mehr wundere ich mich wie es doch möglich war dass wir einander in Oberhausen getroffen haben :-).

Liebe Grüsse,
Willem

WoPo1961 Pro hat gesagt: RE:Köstlich
Gesendet am 21. August 2012 um 18:56
Hoi Willem
du weißt ja garnicht, WANN wir los gefahren sind, damit wir uns auch einigermaßen pünklich in Oberhausen treffen konnten :-))
Aber eigentlich wollte ich erstmal Hallo sagen und "schön, das ihr wieder gesund aus den Bergen zurück seid. Bin seeeehr gespannt auf deine Berichte, wobei ich irgendwo schon gelesen hatte, das du Knieprobleme hattest und eine Tour nicht mitmachen konntest. Ist wieder alles ok? Sonst können wir ein gemeinsames Lazarett eröffnen und gegenseitig Bergerlebnisse erzählen... geht die Zeit schneller um!
Dankje wel für deinen netten Kommentar.
Grüße aus dem Haxen-Reha-Zentrum
WoPo


Kommentar hinzufügen»