Pizol 2844m


Publiziert von Bombo , 21. Januar 2008 um 22:50.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:20 Januar 2008
Ski Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG 
Aufstieg: 690 m
Abstieg: 1870 m
Strecke:Pizolhütte - Wildseeluggen - Wildsee - Pizol Sattel - Pizol - gleicher Weg zurück und im Skigebiet runter nach Maienberg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Sargans - Wangs. Parkplatz Pizolbahn
Kartennummer:LK 1:50'000, Bl 237 S "Walenstadt"

Ein etwas kürzerer Reiseweg, eine mässig-erhebliche Lawinensituation, Sonniges stabiles Wetter - da lädt der "Volksberg" Pizol geradezu zu einer 3/4-Tagestour ein.

Zuerst jedoch das Zitat aus der Führerliteratur "Skitouren Glarus - St.Gallen - Appenzell" von Marcel Kraaz / Thomas Wälti:

"Die Besteigung des Pizol zählte schon vor über einem halben Jahrhundert zu den beliebtesten Skitouren der Schweiz."

Diesem Zitat kann nur beigestimmt werden - was haben wir nur gestaunt, als wir die Skitouristen-Massen - und ich weiss, wir gehörten ja auch dazu! - auf dem Weg zum Pizol-Sattel beobachteten. Wenigstens haben nicht alle den Gipfel bestiegen, das "Verkehrschaos" wäre vorprogrammiert gewesen... Doch alles der Reihe nach:

Start beim Pizolbahn-Parkplatz in Wangs und Kauf des Skitouren-Billets (CHF 28.00 - beinhaltet Gondelbahnfahrt, 2 Sesselbahnen und Gondelbahn-Retourfahrt). Mit den ganzen Volksmassen hoch zur Pizolhütte - oder eben dorthin, wo sie noch bis 2003 gestanden ist und anschliessend einem "mysteriösen" Feuer zum Opfer wurde. Komisch, plötzlich brennt es in luftiger Höhe... :-)

Via Sommerweg über Twärchamm, durch den Kessel und hoch zur Wildseeluggen. Runter zum Wildsee und auf dem Pizolgletscher hoch zum Pizolsattel (2790m). Skidepot und Beginn einer leicht abenteuerlichen Gipfelbesteigung. Teilweise auf dem Bauch robbend, dann wieder auf dem Rücken schleifend unter den Felsen durch und mit Hilfe des eingeschneiten Fix-Drahtseiles hoch zum Pizol. Das Gipfelkreuz mit einem erhöhten Puls umarmt und endlich mal genossen, was es zu geniessen gibt: das super schöne Panorama rüber zum Ringelspitz, Segnas, Glärnisch, Rheintal, etc. Zurück zum Skidepot auf gleichem Wege - unterdessen beinahe noch auf dem sich lösenden Schnee abgestürzt - und auf leicht deckligem Gletscher runter zum Wildsee. Gegenanstieg von 50 Hm und den Aufstiegsspur nach zurück zum Twärchamm.

Während meine Tourenkameraden das verdiente Bier in der Pizolhütte genossen, fuhr ich im traumhaften Pulverschnee ins Täli zur Talstation des Sesselliftes. Achtung im oberen Teil: viele versteckte Steine - einer wurde mir zum Verhängnis, riss mir den Ski ab und schleuderte mich zu einem Frontalsturz in den Schnee. Danke den beiden Skitouren-Damen, welche mir mein verstreutes Material zurückbrachten...

Wieder oben bei der Pizolhütte (mit Sessellift...) noch die letzten Sonnenstrahlen genossen und dann in einem Schnurz runter zur Mittelstation der Gondelbahn (Maienberg). Anschliessend in den uralten Gondeli zurück nach Wangs.

Fazit: eine erlebnisreiche imposante Tour - umgeben von stolzen Bergen und noch stolzeren Skitouren-Touristen bei herrlichem Wetter und lässigen Tourenkameraden.

Tour mit Cyrill und Chris. Danke Cyrill ür die kurzfristige Planung und Durchführung der Tour. Auf ein neues!

P.S.
Bis zum Pizol-Sattel: L+
Gipfelbesteigung: WS+

Tourengänger: Cyrill , Bombo

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS-
20 Jan 08
Pizol 2844m · Cyrill

Kommentar hinzufügen»