Weissbier in Jungu - mit WoPo über dem Mattertal


Publiziert von Pfaelzer , 17. Juli 2012 um 23:31.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:15 Juli 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1320 m
Abstieg: 1090 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Kalpetran
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo St.Niklaus

Am Vortag bzw. am Vorabend bei einem Bier mit Eugen machten wir ab uns am Sonntag um 09:30 in Kalpetran zu treffen um dann gemeinsame diese schöne Wanderung zu starten.

WoPo1961 macht ja zur Zeit die Alpen im Hinblick auf seine bevorstehende Matterhornbesteigung zwecks Akklimatisierung unsicher, er logiert in Saas Grund und so hatten wir ungefähr die gleiche kurze Anreisezeit, er mit dem PW und wir mit dem Zug.

Dem Zug in Kalpetran entstiegen und da wartete der junge Flachlandhausener bereits in seiner allseits bekannten Montur und die lustige Wanderung konnte beginnen.

An der Talstation der Bahn vorbei geht es gleich stotzig zur Sache, kurz vor Embd begannen die Glocken zu läuten und als wir den Ort passierten hatten wir den Eindruck dass alle Einwohner sich auf zum Sonntag-Gottesdienst machten. 
Es fallen bestimmt die auf die nicht gehen...

Weiter nach Schalb, und dann dem Wegweiser folgend dem Höhenweg entlang Richtung Jungu.
Man überquert den Embdbach unterhalb Augstbordstafel und erreicht dann bald den P, 2185 Obri Äbi.

Jetzt auf dem wirklich schönen und abwechslungsreichen Höhenweg nach Jungu und dort eigentlich mit der Gondel hinunter nach St. Niklaus.

Da die nächste Gondel allerdings erst in einer Stunde fahren sollte beschlossen wir die Zeit sinnvoll bei einem Weissbier auf der Terrasse des Restaurants zu verbringen, ein sehr guter Entschluss, man sitzt dort sehr gemütlich mit wunderbarem Ausblick zum Breithorn.

Und da meinte dann Silvia dass wir den schönen Tag doch verlängern und nach St. Niklaus hinunter laufen sollten.
Eine gute Idee, der Weg erwies sich dann sogar als effizient und von der Steilheit bergab gar nicht so schlimm für die Gelenke.

In St. Niklaus am Bahnhof gab es dann noch gut 40min kurzweilige Wartezeit auf den Zug nach Brig bzw. nach Kalpetran wo sich unsere Wege dann trennten und WoPo nach herzlichem Abschied ausstieg.

Ein wunderschöner Tag, wir wünschen viel Glück, schönes Wetter und gutes Gelingen für die geplante Matterhornbesteigung.


Tourengänger: Pfaelzer, Steinlaus, WoPo1961


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Henrik Pro hat gesagt: Lese ich da von weitern
Gesendet am 18. Juli 2012 um 08:40
körperlichen Einschränkungen....beeinträchtigte Hände, malträtierte Füsse, operierte Haxen, heilende Achillesfersen, blaue Flecken an Po und anderswo....

> gar nicht so schlimm für die Gelenke

Hoffentlich nicht die Freude vergällend.

Gueti Besserig

LG

Henrik


Kommentar hinzufügen»