Interlaken- Harder- Wannichnubel


Publiziert von alpinbachi , 13. Juli 2012 um 00:55.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum:11 Juli 2012
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Brienzergrat   CH-BE 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 300 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Habe mich Absetzten lassen… Mit Auto, Interlaken bei Bus Station St Niklausen (Abzweigung Habkern). Mit ÖV Interlaken West (plus eine halbe Stunde)
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Mit Auto oder ÖV, Bahnhof Interlaken Ost, 5 Minuten von Harderbahn
Kartennummer:1: 25 000 Beatenberg 1208

Beschrieb der Tour: Dritter Teil des Regensommers… An sich wäre eine Tour geplant gewesen mit Axi. Doch die Prognosen waren derart mies, dass wir unser Projekt verschoben. Es sollte die ganze Nacht und am Vormittag regen…
Natürlich tat es das nicht. Und am Morgen war das Wetter für meinen mittlerweile tiefen Anspruch recht passabel. Also wollte ich dennoch spontan ein paar Höhenmeter machen. Für eine schlaue Tour mit ÖV war es zu spät. Unser Auto brauchte meine Frau ab Mittag. Da sie nach Interlaken musste fuhr ich mit und stieg bei der Abzweigung nach Habkern aus. Ziel: der Harder. Bisher nur mit der Bahn erklommen... Zudem gab es eine neue Aussichtsplattform (Zwei Seen Steg) die zu erkunden war. Da ich nicht unendlich viel Zeit hatte, entschied ich mich vom Harder noch weiter zu gehen zum Wannichnubel und dafür dann mit der Bahn runter zu fahren. Bei diesem Wetter und in dieser Situation eine ganz passable Tour die empfohlen werden kann, sofern man gerne durch Wald wandert.
Schwierigkeit: Zu Beginn T1, meistens T2, die letzten Meter zum Wannichnubel ein leichtes T3, Gipfelumgebung etwas abschüssig.
Schlüsselstelle: Gipfel Wannichnubel ist etwas Vorsicht nicht falsch. Gefährlicher ist wohl die Steinschlaggefahr auf den meisten Teilen des Aufstiegs zum Harder.
Routen Beschrieb: Ab Bushaltestelle St Niklausen gut markiert und angeschrieben. Der zu Beginn breite Wald Wanderweg wird mit der Zeit immer schmäler und zum Bergweg. Vom Harder Kulm weiter Richtung Augstmatthorn. Der Wannichnubel wird auf dem Wegweiser als „Aussichtspunkt“ bezeichnet. Ein kleines Weglein führt auf diesen Gratgipfel mit Gipfelbuch.
Variante: Auf den Harder führen viele Routen. Alle „offiziellen“ T2. Hätte ich etwas mehr Zeit gehabt wäre ich sicher auch abgestiegen via einem Weg der auf Interlaken West führt.
Verhältnisse: Für Dauerregen erstaunlich trocken sogar mit Sonnenschein (-;
Foto: Sony DSC-WX10, Photoshop CS5
Links: www.alpinbachi.ch

Tourengänger: alpinbachi


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»