2-Tages-Rundtour ab/bis Bannalp via Rugghubelhütte SAC


Publiziert von Burnee , 9. Juli 2012 um 22:08.

Region: Welt » Schweiz » Nidwalden
Tour Datum:29 Juni 2012
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Ruch- und Walenstockgruppe   CH-OW   CH-UR   Chaiserstuelgruppe   CH-NW 
Zeitbedarf: 2 Tage
Strecke:Bannalp (Chrüzhütte) 1713m - Walenpfad bis Brunni 1855m - Rugghubelhütte SAC 2290m - Rot Grätli 2559m - Bannalper Schonegg 2250m - Bannalp
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW bis Oberrickenbach - LSB Fell-Chrüzhütte
Zufahrt zum Ankunftspunkt:(analog Zufahrt)
Unterkunftmöglichkeiten:Rugghubelhütte SAC
Kartennummer:Swiss Map (PC)

Unsere traditionelle 2-tägige Hüttenwanderung führte uns dieses Jahr auf die Rugghubelhütte. Aufgrund der für uns unklaren Schnee-Verhältnisse am Rot Grätli / Bannalper Schonegg, wählten wir für den Zustieg von der Bannalp den Walenpfad aus, welcher gemäss Homepage www.walenpfad.ch geöffnet war.

Walenpfad bis Brunni
ca. 3,5h T2 -, nicht umsonst von Schweiz Tourismus als eine der 12 schönsten Wanderungen angepriesen. Deswegen auch sehr gut unterhalten und gesichert.

Brunni bis Rugghubelhütte
ca. 1,5h T2 - sehr schöner und einfacher Weg.

Rugghubelhütte bis Rot Grätli
ca. 1h T2 - mehrheitlich Restschneefelder, welche aber guten Trittschnee aufwiesen. Der letzte Aufschwung zum Rot Grätli war quasi schneefrei.

Rot Grätli bis Bannalper Schonegg / Bannalp
ca. 1h T3 - fast ausschliesslich Schneefelder, jedoch guter Trittschnee. Die "Abfahrt" runter vom Rot Grätli machte jedenfalls viel Spass. Die Wegfindung ist - bei Sonnenschein - nicht besonders schwer. Für die Querung von 2 Schneefelder kurz vor Bannalper Schonegg waren die Teleskopstöcke sehr hilfreich (T3). Ab Bannalp Schonegg schneefrei bis Bannalp.



Tourengänger: Burnee


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»