Zwei lange Tage auf den Hochkönig und durchs Steinerne Meer


Publiziert von steindaube Pro , 6. Juli 2012 um 19:51.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Berchtesgadener Alpen
Tour Datum: 5 August 2009
Wandern Schwierigkeit: T5- - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   A-S   D 
Zeitbedarf: 2 Tage
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zug nach Werfen
Kartennummer:AV-karte Nr. 10/2 (Hochkönig / Hagengebirge)

1. Tag: Mit dem Zug nach Werfen. Von dort Aufstieg vorbei an der Ostpreussenhütte zum Matrashaus am Gipfel des Hochkönig (knapp 2500 Höhenmeter).

2. Tag: Früh von der Hütte aufgebrochen und am Lammkopf gefrühstückt. Den Hochsailer (I-II, loses Gestein) überschritten und zur Hohen Torscharte abgestiegen. Der anschließende Aufstieg zum Brandhorn tut in den Beinen langsam weh. Gut, dass es jetzt fast nur noch abwärts geht, dafür aber noch weit... Vorbei an Wildalmkirchl mit Biwakschachtel und Mitterhörnl, dann vom markierten Weg abgewichen und nördlich weglos bis ich wieder auf den markierten Weg treffe. Durch das heiße Wetter sind meine Wasserreserven schon aufgebraucht und ich nutze überglücklich die kleine Quelle in der Nähe der Schäferhütte (siehe Karte, Weggabelung). Von dort vorbei an der Blauen Lacke und der Wasseralm den Röthsteig hinab und vorbei am Obersee nach Salet.

Am folgenden Tag bin ich erstmal ganz schön platt, das war schon eine ganz schön anstrengende und wunderschöne Unternehmung :-)

Tourengänger: steindaube


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»