Braunedlkogel (1894m)


Publiziert von Tef Pro , 4. Juli 2012 um 20:08.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Salzkammergut-Berge
Tour Datum:30 Juni 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:von Strobl am Wolfgangsee oder von Abtenau auf die Postalmstraße. Beim Jugendheim (ein riesiger Klotz) abbiegen und die erste Almstraße links bis zum Fahrverbot. Die Postalmstraße kostet, und zwar pro Person 5 €, d.h. 1 Auto mit 2 Personen 10 €!!!. Fährt man mit zwei Autos jeweils allein, kostet es auch nicht mehr. Am besten alle in den Kofferrraum :-)
Kartennummer:Kompass Nr.20

Wenns mal so richtig heiß wird, schadet es nicht, ein paar Badeseen in der Nähe zu haben. Im Salzkammergut kann man da aus dem Vollen schöpfen. Und da drumherum auch noch einige Berge rumstehen, kann man sich vorher auch noch etwas bewegen, z.B. in der Osterhorngruppe, die westlich ans Salzkammergut grenzt.
Von Vorteil ist hier der recht hohe Ausgangspunkt von der Postalmstraße (die man sich jedoch teuer erkaufen muß - moderne Straßenräuberei!), so daß sich die Höhenmeter in Grenzen halten.
Eine landschaftlich sehr schöne Tour ist die hier vorgestellte Runde auf den Braunedlkogel. Sie führt nur zu Beginn und am Ende durch Almgelände, sonst auf schönen Steigen durch eine intakte Landschaft, oben genießt man einen wunderbaren Dachsteinblick. Leider brachte die Hitze auch den Dunst, so daß alles mit einem silber-grauen Schleier belegt war. Als krönender Abschluß bietet sich ein erfrischendes Bad im Wolfgangsee an.
Los geht es beim Fahrverbot bei P.1139m auf der breiten Almstraße bergan. In der ersten Kurve verläßt man diese und wandert auf einem Steig durch lichten Wald mit kleinem Bach Richtung Rettenegghütte (1211m) weiter.
Kurz nach der netten Alm (mit Brunnen!) steigen wir schräg nach rechts über Almwiesen bergan, bald wirds recht schmierig und feucht, dann kommen wir in schönen Lärchenwald, unten steht üppig der Farn.
Es geht nun in das schöne, wilde Kar hinein, das vom Braunedlkogel und dem Schartenkamm umgeben ist. Nach dem Wald steigt man zwischen Felsen und Lawinenresten zum Karschluß nach Süden, zuletzt geht es steil aber leicht hinauf zum Sattel zwischen Scharten und Braunedlkogel.
Um zu diesem zu gelangen, wenden wir uns nach rechts und steigen in Serpentinen ziwschen Latschen aufwärts zum  grasigen Gipfel des Braunedlkogels (1894m).
Dachstein - Tennengebirge und Berchtesgadener Alpen..heut alle im Calima, stehen Spalier.
Nach unserer Rast in flirrender Hitze steigen wir über den Südrücken abwärts, bis es nach rechts in die Nordostflanke geht. Nach einem Latschengürtel kommen wir wieder in lichten schönen Wald. Der schmale Pfad zieht kurz nach links und senkt sich dann zum Moosbergsattel.
Hier nehmen wir die Almstraße, die nach Norden zieht und sanft fällt und uns in einigen Kehren zurück zum Ausgangspunkt bringt

Tourengänger: Tef


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Bergpoetin hat gesagt:
Gesendet am 5. Juli 2012 um 12:54
So viel ich weiß, steht auf der Abtenauer Zufahrt nur ein Automat, der unabhängig von der Personenzahl 7 € pro Auto nimmt. Oder ist der in den letzten 3 Jahren durch ein Häuschen ersetzt worden?

Tef Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 8. Juli 2012 um 21:16
Wir sind ja von der anderen Seite gekommen, vielleicht haben sie von Salzburger Seite ja ein anderes System......


Kommentar hinzufügen»