Signalhorn Vorgipfel (3150m) über Silvrettagletscher


Publiziert von Mistermai , 2. Juli 2012 um 15:16.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Silvretta
Tour Datum: 1 Juli 2012
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS-
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   A 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 1500 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:ÖV nach Klosters, dann Taxi bis Sardasca
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Wie Anfahrt
Unterkunftmöglichkeiten:Silvrettahütte SAC

Diese Tour kam im Rahmen eines 4-tägigen Hochtouren-Kurses in der Silvrettahütte zustande. Der Zeitbedarf von 2 Tagen setzt sich aus dem Hüttenzustiegs-Tag und dem Tourentag zusammen.

Der Hüttenzustieg zur Silvrettahütte ist einfach und nicht weiter beschreibenswert. Zu sagen gilt einzig, dass der Weg von Klosters durch eine Taxifahrt bis zur Alp Sardasca deutlich verkürzt wurde. Unterwegs machten wir noch Bekanntschaft mit einer Schlange (Kreuzotter?) --> Siehe Bilder. Die Hütte ist frisch umgebaut und kann mit einer tollen Terrasse und sehr gutem Essen überzeugen. Der neue Luxus (z.B. Dusche) ist bei vielen Gästen ebenfalls sehr willkommen, für mich jedoch nicht sehr entscheidend.

Als wir am Morgen um 5:30 in der Silvrettahütte aufbrachen war es schon hell, was für ein Genuss! Auf den teilweise schneebedeckten Wanderwegen erreichten wir den fast komplett schneebedeckten Silvrettagletscher und betraten ihn am Nordrand. Der Schnee ist derart griffig und tragend, dass wir die Steigeisen bis zum Silvrettapass im Rucksack liessen. Spalten sind bis dort kaum auszumachen und wenn man sich an den Nordrand ist der Gletscher bei diesen Bedingungen absolut harmlos.

Auf dem Silvrettapass drehten wir nach Norden, um die Lücke zwischen Signal- und Egghorn zu erreichen. Der Aufstieg erfolgt durchen steilen, aber gut tragenden Schnee bis zur Felskante, die mit kurzer Kletterei zu überwinden ist. Dies ist dann auch die "Schlüsselstelle". Die Kletterei ist im II. Grad einzuordnen.

Da die Tour im Rahmen eines Kurses stattfand und nicht der Gipfelerfolg im Vordergrund lag, liessen wir das Egghorn links liegen und bestiegen den süd-östlich liegenden Vorgipfel des Signalhorns, der ähnlich hoch wie das Egghorn ist.

Der Abstieg erfolgte auf der Aufstiegsroute und später dem Hüttenweg. Um 14:30 waren wir zurück auf der Alp Sardasca.

DIE .KML-DATEI ZEIGT DEN ROUTENVERLAUF NUR SEHR GROB, SIE SOLLTE AUF KEINEN FALL ALS VORLAGE BENUTZT WERDEN!

Tourengänger: Mistermai


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS I
T5- WS II
S-
26 Mär 16
3 Tage im Silvrettagebiet · tricky
WS+
23 Apr 17
Silvrettapass · stellino
T2 WS II
26 Jul 15
Piz Buin, 3312m · Linard03

Kommentar hinzufügen»