Die "Bremsen" trieben mich förmlich auf's Madereck


Published by mountainrescue , 1 July 2012, 14h48. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Randgebirge östlich der Mur
Date of the hike: 1 July 2012
Mountain-bike grading: PD - Moderate
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 3:30
Height gain: 1168 m 3831 ft.
Height loss: 1152 m 3779 ft.
Route:Niklasdorf-Bruck-Arndorf-Madereck-Oberdorf-Dionysen-Köllach-Niklasdorf

Seit einigen Tagen hat uns nun die tropische Hitze fest im Griff und die Temperaturen steigen um die Mittagszeit weit über die 30° Grenze. Touren die man, möglichst unbeschadet überstehen will, [Naja, es gehört eben genügend getrunken, um den "Salzverlust" auszugleichen ;-)] müssen am frühen Morgen gestartet werden und noch am späteren Vormittag abgeschlossen sein; das war für heute meine Maxime, als ich mein MTB "sattelte", um wenigstens einige Kilometer abzuspulen. 

Schon beim Start, kurz nach 7.30 Uhr, war es bereits "angenehm warm", jedoch der kühlende Fahrtwind minderte die Temperaturen. Meine Route führte mich heute zuerst Richtung Bruck. In Oberaich, bei einem großen Möbelhaus, überquerte ich die idyllische Holzbrücke

und rollte den Kanal entlang weiter Bruck zu.

Über einige verschlungene Wege ging es in gemäßigter Steigung weiter Richtung Arndorf. Ich hatte einen Weg gefunden, der im kühlen Schatten des Waldes ein großes Stück abkürzt und wo der Weg kurz vor dem LKH-Bruck in die Landesstraße nach Tragöß mündet. Ein kurzes Stück ist im Anschluss daran ins Tragößertal hineinzurollen, bis der Weg, an einer großen Ortstafel, von der Bundesstraße links abzweigt und in eine gemächlich ansteigende Forststraße auf das Madereck leitet.

Dieser Weg ist fast durchgehend im Schatten und die Steigungen halten sich im überschaubaren Rahmen, ganz im Gegensatz zu der Auffahrt von Oberdorf, bei der es kontinuierlich steil bergauf geht. Allerdings hatte es die "Bremsen" heute auf mich abgesehen und ich bekam bei der Auffahrt etliche "Injektionen" verabreicht.


Nach etwas über 2 Stunden kam das Ziel des heutigen Tages, das Madereck ins Blickfeld. Im schön gelegenen Gastgarten, mit originellen "Radlständern", füllte ich meinen Wasserspeicher mit 2 großen Apfelsaft-Wasser auf.

Nach einer kurzen Rast ging es an die Abfahrt und im Anschluss die Rückfahrt nach Hause. Bei der Abfahrt traf ich etliche Biker, die sich mit hochrotem, verschwitztem Kopf, den Berg hinaufquälten. Gott sei Dank stand bei mir nur mehr ein gemütliches "Heimrollen" an.


Entlang des Murkanals und Köllach führte mich der Weg schließlich zurück nach Hause.


Trackauswertung Twonav 2.6 mit CompeGPS 7.4.rc1
Dauer: : 03:27:49
Zeit in Bewegung: 03:04:19
Zeit im Stillstand: 00:23:30
Strecke: 36,27 km
Max. Höhendifferenz: 521 m
Kum. Steigen: 1168 m
Ges. Abstieg: 1152 m
Mit.Geschw.Bew.: 12 km/h
 


Hike partners: mountainrescue


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»