Piz Badus – Piz Cavradi


Publiziert von Delta Pro , 6. Januar 2008 um 14:16.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum:29 Dezember 2007
Ski Schwierigkeit: ZS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-UR 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1210 m

Zwei erstklassige Skitouren bei der Maighelshütte – ein Tag wie aus dem Bilderbuch.
 

Gleich zwei Skitouren an einem Tag – Lohnendes aus der Region Maighels. Der Piz Badus über die Ostflanke ist ein direkter, steiler Aufstieg mit einem hübschen Grätchen zum Abschluss und einer rassigen Abfahrt. Der Piz Cavradi und die Abfahrt nach Tschamutt ist der Klassiker und bei sicheren Lawinenverhältnissen ein „Must“ für jeden Skitourenfahrer.


Von der Maighelshütte auf steiler, aber guter Spur in der Morgensonne durch die Ostflanke gegen den Piz Badus. Das Skidepot befindet sich rund 30 Meter unterhalb des Gipfels am Südgrat. Über diesen ohne Schwierigkeiten in teils leichter Kraxelei auf den Gipfel. Geniale Abfahrt mit spannenden Steilvarianten. Besonders im unteren Teil lohnt es sich gegen rechts (Süden) zu halten, worauf man einige schöne Couloirs mit gegen 45° Neigung findet.
 

Um 14 Uhr starten wir nach gemütlichem Rumhängen in der Hütte zur zweiten Skitour. In weniger als einer Stunde ist der Piz Cavradi erreicht. Die Abfahrt nach Tschamutt gehört zu den besten in den Alpen, erfordert jedoch einigermassen sichere Lawinenverhältnisse. Auf etwa 2300 m.ü.M. stiegen wir in die NW-Flanke ein – ein riesiger Hang, durchgehend um 35° geneigt. Keine Spur und bester Pulverschnee – genial! In diesem Traumschnee bis runter zum jungen Rhein und zu Fuss zum Bahnhof (knapp 100 Höhenmeter Gegenaufstieg).


Tourengänger: Delta, Yoshi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»