Lemberg (1015 m) - höchster Berg der Schwäbischen Alb


Publiziert von jobi , 26. Dezember 2007 um 11:38.

Region: Welt » Deutschland » Südwestliche Mittelgebirge » Schwäbische Alb
Tour Datum:25 Dezember 2007
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 0:45
Aufstieg: 180 m
Abstieg: 180 m
Strecke:Wanderparkplatz Lemberg (860 m) - Emil-Koch-Weg - Lemberg (1015 m) - Lembergsattel (925 m) - Wanderparkplatz Lemberg (860 m)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zufahrt von CH: Schaffhausen - Singen - A81 Richtung Stuttgart - Ausfahrt Rottweil - B 14 Richtung Tuttlingen - Hinter Rottweil von der B 14 Richtung Wellendingen abbiegen - Wellendingen - Wilfingen - zw. Wilfingen und Gosheim liegt der Wanderparkplatz
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito
Unterkunftmöglichkeiten:In den Orten rund um den Lemberg

Der erste Tourenbericht über die Schwäbische Alb auf hikr.org !

Am 1. Weihnachtstag war ich zu Besuch in meiner Heimat. Zwischen Mittagessen und Kaffeepause fuhr ich kurz von der Schramberger Gegend zum Lemberg. Das herrliche Wetter und die Hoffnung auf eine gute Fernsicht luden regelrecht dazu ein.

Vom Wanderparkplatz Lemberg rannte ich sofort Richtung "Gipfel". Leider gab es am Emil-Koch-Weg vereinzelt vereiste Stellen. Ein echter Hikr lässt sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen ;-) Kurz unterhalb vom Gipfel ein erster Aussichtspunkt mit Sicht Richtung Schwarzwald und Hochrhein. Danach schnell den Turm auf dem Lemberg erreicht. Sofort bin ich auf dem Turm gestiegen. Ich hatte Glück mit der Fernsicht: im Norden konnte man den Nordschwarzwald erkennen, im Westen den Schwarzwald mit Feldberg, im Südwesten die Hochrheingegend und schließlich im Süden die Alpenkette vom Berner Oberland bis zu den Allgäuer Alpen. Leider war die Fernsicht nicht mehr so gut wie die letzten Tage - die Umrisse der Berge waren teilweise recht schlecht zu erkennen. Nach ca. 10 Minuten wieder Abstieg über den Lembergsattel zum Parkplatz. Der Abstiegsweg war recht bequem und ohne vereiste Partien.

Nach genau einer Stunde fuhr ich wieder los und kam rechtzeitig zum Familienkaffee.


Tourengänger: jobi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»