First 2440m (Dreispitz)


Publiziert von lorenzo , 28. November 2007 um 18:37.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:28 November 2007
Ski Schwierigkeit: ZS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit Pw über Aeschiried: fahrbar bis Suld, zuletzt ca. 10cm Schnee auf der Strasse. Besser mit öV bis Aeschiried Schulhaus.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito
Kartennummer:LK 1228

First und Firsten gibt es in den Schweizer Bergen viele, "stotzige" und weniger "stotzige". Im Berner Oberland am Bekanntesten ist z.B. der First ob Grindelwald, der bequem mit einem Sessellift erreicht werden kann. Etwas weniger bekannt ist der First des Allmegrats ob Kandersteg: auch hier können Sommer- und Winterzustiege mit der Bergbahn bis Elsigenalp abgekürzt werden. Etwas weniger bekannt und besucht, dafür aber umso "stotziger" und schöner ist der First des Dreispitzmassivs. Hoch über dem Thunersee wirkt dieses im Winter wie eine kleine, weit bis ins Mittelland leuchtende Ausgabe der Blümlisalp und bietet zahlreiche lohnende Alpinwander- und Skitourenmöglichkeiten: so etwa die Ueberschreitung aller drei Gipfel, die punkto Schwierigkeit und Ausgesetztheit jener der Blümlisalp stellenweise in nichts nachsteht, oder die atemberaubend steile Skiabfahrt über die First-NW-Flanke, die Morgenhornfieber aufkommen lässt und zuunterst eigentlich mit einem Speedriderschirm fortgesetzt werden müsste.

Von Suld skitragend auf dem Bergweg am Pochtefall vorbei bis Louene. Ab hier mit Fellen über Schlieri, Mittel- und Oberberg zum Beginn des First-NE-Grats W von P. 2009 (bis ca. 2000m nach vorangehenden Regenfällen gefroren). Nun skitragend auf dem verschneiten Grat (Einsinken, z.T. Gemsspuren) zu P. 2137.3 (an einer Stelle 5m abklettern, II) und weiter zu P. 2226 (z.T. mit Ski; eine IIer-Stelle ist NW umgehbar) und auf den First (2440). Abfahrt über die W-Flanke nach Höchstböde (angezogener Pulver, unterstes Felsband noch ungenügend eingeschneit, möglichst S umfahren), S von P. 1945.6 zur Hütte 1669 und ungefähr dem Bergweg entlang über Höchst und durch einen kurzen Erlenhain auf die Fahrstrasse, auf der fast bis Suld abgefahren werden kann (ab ca. 2000m wieder zunehmend gefroren und hart). Material: ev. altes Eisgerät und alte Steigeisen mitnehmen.


Tourengänger: lorenzo

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT4 ZS-
20 Jan 10
First (Dreispitz) · Zaza
WT5 ZS
13 Apr 08
First im Suldtal · Zaza
T4-
T6 II
28 Nov 09
Dreispitz-Massiv (2520m) · markom
T6 II
26 Aug 07
Dreispitz integral · Zaza

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Zaza hat gesagt:
Gesendet am 28. November 2007 um 20:26
Da hätte ich von der Schwalmere aus ja sehen müssen, wie du dich den Grat hinauf arbeitest...leider habe ich nicht genau hingeschaut.

lg, Zaza


Kommentar hinzufügen»