Hagen 912m.ü.M.


Publiziert von budget5 , 8. April 2012 um 18:11.

Region: Welt » Schweiz » Schaffhausen
Tour Datum: 7 April 2012
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SH   CH-TG 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 400 m
Abstieg: 400 m
Strecke:Merishausen - Cheisental - Hagen - Haslenacker - Ebnet - Merishausen
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zug nach Schaffhausen, Bus nach Merishausen (Gemeindehaus).
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Analog Ausgangspunkt
Unterkunftmöglichkeiten:Hasenbuck-Hütte SAC

Der Hagen ist der höchste Punkt im Kanton Schaffhausen. Er ist von Merishausen aus schnell und einfach erreichbar. Weiter besuchte ich einige Orte in der Nord-Ost Schweiz (Schaffhausen, Stein am Rhein, Romanshorn). 

Ich habe für heute wieder einmal ein Tages-GA reserviert, eigentlich für eine etwas grössere Tour. Doch die Wetterprognosen verhiessen fast in der ganzen Schweiz nichts gutes. Aber eben, nur fast! Um 07.30 bin ich mit dem Zug nach Schaffhausen und anschliessend per Bus nach Merishausen gefahren und habe dort tatsächlich trockene Verhältnisse vorgefunden. 

In rund 45 Minuten wanderte ich auf den höchsten Punkt des Kt. Schaffhausen, den Hagen. Etwas bessere Aussicht bietet allerdings der Hagenturm, der sich in der Nähe befindet. Leider war es relativ kühl und die Sicht war ebenfalls eingeschränkt, so dass ich mich bald wieder auf den Rückweg machte. Via Ebnet ging ich zurück nach Merishausen und anschliessend wieder mit dem Bus nach Schaffhausen, wo ich eine kleine Stadtbesichtigung machte. Zuerst wollte ich eigentlich noch auf den Groot (Höchster Thurgauer), doch weil es in diesem Gebiet vermutlich in Strömen regnete (wie vielerorts), entschied ich mich dagegen und änderte mein Programm.

Nach einem Besuch auf dem Munot und einem Stadtrundgang ging ich zurück zum Bahnhof und fuhr mit dem Zug nach Stein am Rhein. Dieses malerische Dörfchen ist allemal einen Besuch wert, obwohl die vielen Touristen die gemütliche Stimmung etwas trübten. Die historischen Malereien an den Gebäuden, das mittelalterliche Flair und der angrenzende Bodensee machen Stein am Rhein zu einem ganz besonderen Ort. 

Zum Schluss fuhr ich weiter bis Romanshorn am Bodensee. Die Voralpenexpress-Linie führt direkt an meinem Wohnort (Küssnacht) vorbei und fahre somit oft mit diesem Zug, doch in Romanshorn selber war ich noch nie. Nach kurzem Rundgang und Besichtigung der Kirche (...das war wohl das katholischste was ich an Ostern 2012 tat) kehrte ich in einem Restaurant am See ein. 

Mit dem Voralpenexpress konnte ich anschliessend in 2.5 Stunden (ohne Umsteigen) nach Küssnacht zurück fahren. So hatte ich das beste aus diesem regnerischen Ostersamstag gemacht und dazu noch den höchsten "Schaffhauser" in meiner Tasche ;-)


Tourengänger: budget5


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T1 L
T1
T1
24 Nov 14
Hagen 912m · chaeppi
T1
T1
14 Nov 10
Hagen · xaendi

Kommentar hinzufügen»