Mich dürstete nach (Suonen)Wasser!!!


Publiziert von bidi35 , 25. März 2012 um 18:47.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:25 März 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 55 m
Abstieg: 500 m
Strecke:Ausserberg Dorf - Fischerbiel - Undra Suon - Lötschberg Südrampeweg - Wiigartneri Suon - Massolter - Baltschieder
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Postauto Visp - Ausserberg
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Postauto Baltschieder - Visp

Nach meinem missglückten Skitouren-Comeback vom 16. März, versuchte ich es heute mit einer Suonenbegehung...Undra Suon - Wiigartneri Suon...allderdings habe ich diese Begehung bereits in meinen Berichten vom 18.11.11 und 18.1.11 ausführlich beschrieben. Aber es reizte mich halt zur Saisoneröffnung meiner Suonenbegehungen. Und da die beiden Suonen ja normalerweise das ganze Jahr Wasser führen, ist es jedesmal besonders reizvoll.

Trotz Rückenschmerzen machte ich mich auf den Weg. Ich bin halt ein Stimmungsmensch, wenn mir etwas passt, verspüre ich die Bresten jeweils (fast) nicht mehr, wenn mir etwas nicht passt, ist mit mir NICHTS anzufangen, dann bin ich unausstehlich....heute passte es mir!

In den beiden oben erwähnten Berichten sind genügend Fotos, die diese Wanderung dokumentieren. Deshalb hier nur einige Stimmungsbilder der heutigen Wanderung.

Ich startete, wie könnte es anders sein, mit einem Käfeli in der Sonnenhalde. Normalerweise treffe ich hier oben Kollegen unserer SAC Ortsgruppe Ausserberg an. Diesmal war es der Präsi mit seiner Familie auf dem Sonntagsspaziergang. Er kämpft, gemeinsam mit unserer Stammsektion, für die Erhaltung des Niwärch im jetzigen Zustand (keine Autobahn). Entschieden ist noch nichts.

Die Undra war platschvoll mit Wasser. Auch die Wiigartneri führte viel Wasser, bis dort, wo das Wasser abgeleitet wurde, da wegen Erdrutschen und entwurzelten Bäumen (Folgen der massiven Schneefälle) die Suone instandgestellt werden muss. Mir war schon vorher aufgefallen, dass der Weg der Suone entlang an etlichen Stellen verschüttet war. Vollends wurde es mir klar, als ich vor Baltschieder das Schild sah..."Wanderweg ins Baltschiedertal gesperrt". Was werden wir wohl am 26.5. beim Gmeiwärch am Niwärch antreffen...

Auf jeden Fall war ich froh, als ich Massolter auf Umwegen erreichte und nach dem steilen Abstieg nach Baltschieder im dortigen Restaurant Baltschiederbach mein Schlusskäfeli für Fr. 2.80 (!) geniessen konnte.

Mein Suonen-Saisonauftakt ist auf alle Fälle geglückt. Und...die Hexe war zum Glück nicht dabei, sie ist wohl nicht schwindelfrei....

 


Tourengänger: bidi35

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (8)


Kommentar hinzufügen

Gemse hat gesagt:
Gesendet am 25. März 2012 um 19:52
Die Suonen müssten Käfeli :-))) haben, dann würdest Du überhaupt nicht mehr wo anders hingehen.
Frag mal nach, ob dies nicht möglich ist ;-)

Tolle stimmungsvolle Bilder.

LG Karl

bidi35 hat gesagt: RE:
Gesendet am 25. März 2012 um 20:09
soweit kommts noch....dann verlege ich meinen Wohnsitz ins Wallis...
danke Karl

LG Heinz

Alice49 hat gesagt:
Gesendet am 25. März 2012 um 22:34
"......... wenn mir etwas nicht passt, ist mit mir NICHTS anzufangen, dann bin ich unausstehlich....heute passte es mir!"
Einsicht ist der beste Weg zur Besserung - würde ich hier mal sagen.
Du bist unverbesserlich!! Schöne "Föteli" hast du mitgebracht.
Aber so ist es schick, wenn man zu Hause sitzt und seine Wehwehchen pflegt, wird man sie nie los. Hoffentlich hast du deine in den Suonen gelassen.
LG Dorle

bidi35 hat gesagt: RE:
Gesendet am 26. März 2012 um 10:16
danke Dorle.
Die Wehwehchen habe ich wieder mit nach Hause genommen....aber wenigstens hat mich die Hexe in Ruihe gelassen;-)

LG Bidi

schalb hat gesagt: Mittelwallis
Gesendet am 26. März 2012 um 22:01
was hast du gegen OBERWALLIS,
das von Salgesch bis zum Furka reicht,
westlich davon dann das Mittelwallis.

L:G:
Volkher

bidi35 hat gesagt: RE: Mittelwallis
Gesendet am 27. März 2012 um 10:24
habe einfach den Andern abgeschaut. Habe bis jetzt geglaubt, das Oberwallis sei erst von Brig an obsi.
Von wo bis wo geht dann das Mittelwallis???
Für mich gabs früher eigentlich nur Unter- und Oberwallis......

LG Heinz

schalb hat gesagt: RE: Mittelwallis
Gesendet am 27. März 2012 um 11:16
siehe auch www.hikr.org/region3.html

aber du hast recht, "Mittelwallis" wird wenig benutzt.
"La Raspille" ist der Grenzfluss,

Rotten = Oberwallis
Rhone = Unterwallis.

LG Volkher

bidi35 hat gesagt: RE: Mittelwallis
Gesendet am 27. März 2012 um 11:20
danke für den Link Volkher...nun bin ich total im Bild...werde meine Berichte in diesem Sinne umändern...

LG Heinz


Kommentar hinzufügen»