Erfolgreiche Ruine Gaffer Tschingge, erfolglose Latterbachflue…


Publiziert von alpinbachi , 16. März 2012 um 23:39.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Simmental
Tour Datum:15 März 2012
Wandern Schwierigkeit: T5- - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 750 m
Abstieg: 750 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Treffpunkt Spiez mit ÖV und Auto. Weiter mit Auto nach Latterbach hinauf Richtung Allmede, bei Pt 808 ein Parkplatz.
Kartennummer:1:25 000 Niesen 1227

Beschrieb der Tour: Axi und alpinbachi eröffnen die Saison mit einer gemeinsamen Tour im T5 Bereich… Was für ein Start nach meinen letzten T1& co… Wir wollten die Ruine Gaffer Tschingge besuchen. Die Beschreibung von Zaza und 360 machten mir etwas Sorge, ob das wirklich alpinbachi tauglich ist. Axi ist sich ja solche Touren gewöhnt. Der Bericht von BaumannEdu lieferte dann noch die passenden Bilder um den Einstieg zu finden und sich ein Bild machen zu können.
Zu meinem Erstaunen ging der Ruinen Besuch ohne grössere Probleme. Ein lohnender Ausflug an einen speziellen Ort mit schöner Aussicht. Sicher auch interessant für die vielen Simmenflue/ Sonnighorngänger. Eine alternative die (bis zu diesem Bericht…) wenig besucht wird. Jedoch etwas anspruchsvoller ist, da keine Sicherungen vorhanden sind und der Pfad nicht markiert ist.
Da wir gerade in der Gegend waren, versuchten wir noch den Pt1204 Latterbachflue zu finden, der im alten SAC Berner Voralpen beschrieben ist. Auf neuen Karten gibt’s den Punkt gar nicht mehr und beschriebene Wege auch nicht… Siehe hier. Axi hat es hier schon mal versucht.
Wir waren auch zu zweit nicht erfolgreich. Dieser Teil der Tour können wir niemanden empfehlen. Prädikat: Nicht lohnend.
Natürlich genossen wir trotz allem das Wetter, die Bewegung und die Gespräche. Wir wussten auch, dass dies keine Referenz Tour geben wird, sondern die Aufarbeitung einer Pendenz. Wer es trotzdem interessiert, in den Bildern ist ein ausführlicher Beschrieb.
Schwierigkeit: Gaffer Tschinggen T5-, Latterbachflue um T3
Schlüsselstelle: Der Aufstieg zur Ruine Gaffer Tschinggen ist zT sehr schmal, ausgesetzt und recht rutschig (im Abstieg heikel). Eine kleine Felsstufe ist wohl die Schlüsselstelle. Hier haben wir kurz mit dem Seil gesichert und auch bei einer ausgesetzten Passage im Abstieg.
Routen Beschrieb: Gemäss Karte hier und hier. Ein detaillierter Beschrieb ist bei den Bildern zu lesen.
Dauer: P808 – Gaffer Tschingge retour 1.5Std, Latterbachflue Suche 3.5Std
Höhendifferenz: P808 – Gaffer Tschinggen retour 150 Hm, Latterbachflue 450 Hm, Suche 150 Hm
Varianten: Die Tour bestand nur aus Varianten…
Verhältnisse: Trocken, vermutlich bisher wärmster Tag im 2012, wolkenlos
Foto: Sony DSC WX10, Bearbeitet im Photoshop CS5
Links: www.alpinbachi.ch
 

Tourengänger: alpinbachi , Axels


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4 II
10 Mai 14
Sunnighorn über den Heiti-Weg · Klettersteige Schweiz
T3+
5 Aug 14
gäge d'Mittagsflue · gumpibueb
T4+ II
26 Mär 11
Von der Simmeflue nach Oey · Bergstef
T4+
23 Jun 12
Ruine Gaffer Tschingge · Domino
T5-

Kommentare (7)


Kommentar hinzufügen

Gelöschter Kommentar

alpinbachi hat gesagt: RE:
Gesendet am 19. März 2012 um 20:47
Wir sollten ein HsdLKF ausschreiben… (-:
(Hikr sucht den Latterbachfluh- Kote Finder|in)

Bachi

Gelöschter Kommentar

alpinbachi hat gesagt: RE:Ruinenbuch + Schatz
Gesendet am 23. März 2012 um 10:47
Das ist doch super! Den Schatz könnte man auch bei Geocache.ch registrieren... Dort gibts auch alpine und sehr anspruchsvolle Cache die gesucht werden müssen. Mit dem Steinmann ist wohl besser, war nicht so eine gute Idee... Wenn da falschen hoch gehen... LG Bachi

Gelöschter Kommentar

alpinbachi hat gesagt: RE:Zecken
Gesendet am 28. März 2012 um 08:53
…scheiss Viecher! War auch mein erster Gedanke, nachdem es mich mit 40Grad Fieber ins Bett gehauen hat… Aber zum Glück waren die Mistviecher nicht im Spiel. Muss die Impfung mal erneuern. Habe damals nur zwei von drei gemacht…

Felix Pro hat gesagt:
Gesendet am 5. April 2012 um 10:25
schön habt ihr beiden da "experimentiert" und vieles gefunden - Dankeschön!

Lieber Gruss, Felix


Kommentar hinzufügen»