Mattjisch Horn / Mattlishorn ab Peist


Published by Daenu Pro , 28 February 2012, 16h51.

Region: World » Switzerland » Grisons » Schanfigg
Date of the hike:25 February 2012
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Height gain: 1170 m 3838 ft.
Height loss: 1190 m 3903 ft.
Access to start point:Bus ab Chur
Access to end point:Zug nach Chur
Maps:1196

Nach der raschen Erwärmung der letzten Tage war an eine Besteigung des Montalin nicht zu denken. Wir entschieden uns daher für das wesentlich flachere Mattlishorn.

Am östlichen Dorfausgang von Peist zweigen wir auf einen Fahrweg ab und folgen diesem bis P.1477. Der Schnee ist recht weich, sogar in den vorhandenen Spuren sacke ich einige Zentimeter ein - spuren auf der Spur sozusagen. Wir steigen die Wiesenhänge auf und gelangen über Salanas und Mundadura zum Tarnatler Boden. Ab hier führt die Spur durch den Wald, bis wir bei der Lichtung etwas westlich von P.1906 wieder in offenes Gelände wechseln. Der weitere Aufstieg über die flachen Hänge zur Arflinafurgga ist recht gemütlich. Im oberen Teil nehmen die Wolken wieder zu und das diffuse Licht macht die Orientierung spannend - geht es nun hinauf oder nicht?

Ab der Arflinafurgge geht es in stetigem Auf und Ab über den Grat oder leicht rechts davon zum Pässchen vor dem Schlussaufstieg. Der Schnee auf dem Nordwestgrat des Mattlishorn wurde zum grössten Teil vom Winde verweht, der übriggebliebene Schnee ist hart und trägt gut. Wir steigen in direkter Linie über den Grat zum geräumigen Gipfelplateau auf.

Der zunehmend stärkere Wind lässt uns nicht lange verweilen, zudem kommt vom Cunggel her eine weisse Wolkenwand auf uns zu. Wir fahren zuerst über den Rücken, dann über einen ziemlich steilen Hang gegen Süden ab. Der Schnee ist besser als erwartet und lässt einige hübsche Schwünge zu. Der folgende Teil über die weiten und flachen Hänge von Nufsch und Ober Pirigen ist dann einfach nur schön. Der Schnee trägt gerade noch, die obersten Zentimeter sind sulzig - weite Schwünge wie im Frühling, herrlich!

Im letzten Hang oberhalb des Skihaus Pirigen ändert dies nachhaltig. Der Schnee ist schwer und pampig, der Abfahrtsgenuss fällt rapide. Für die restliche Abfahrt folgen wir deshalb dem Strässchen bis hinunter nach Langwies- unspektakulär aber gemütlich.

Hike partners: Daenu

Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»