Trogkofel (2280m), Überschreitung


Published by MichaelG , 27 February 2012, 21h02.

Region: World » Austria » Südliche Ostalpen » Karnischer Hauptkamm
Date of the hike: 9 August 1985
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Via ferrata grading: PD+
Waypoints:
Geo-Tags: A   I 
Time: 6:00
Height gain: 660 m 2165 ft.
Height loss: 660 m 2165 ft.
Route:Rudnigalm - Uiberlacher Steig - Abstieg: Ferrata Crete Rosse - Rudnigsattel - Rudnigalm
Access to start point:per Pkw
Access to end point:per Pkw
Accommodation:Fewo in Hermagor
Maps:Kompass Gr. 60, Gailtaler u. Karnische Alpen

Freitag, 9. August 1985

Aufstieg nordseitig über den Uiberlacher Steig (Klettersteig WS- (A/B)
Abstieg südseitig über die Ferrata "Crete Rosse" (Klettersteig WS+ (B/C)

Vom kleinen Weiler Schlanitz aus fuhren wir über einen ungewohnten Sandweg in zwanzig Minuten zur Rudnigalm. In Richtung Einstieg liefen wir dann zunächst durch ein von Felsen durchsetztes Almgelände. Es ging mäßig steil weiter in südwestlicher Richtung, dann folgte eine  Querung  mit leichtem Höhenverlust unterhalb des Rudnigsattels. Der Weg Nr. 413 führte schließlich über Blockgelände zum Einstieg (1,5 Std.von der Alm).
Der Steig begann über eine  kurze Eisenleiter. Nach einer etwas heiklen Leiter (Drahtseil  zerrissen) ging es über viel Gehgelände und drei kettenversicherten Felsstufen dem Gipfel  entgegen. Marion ließ sich lustlos zurückhängen, und verstieg sich prompt in einer steilen, nicht ungefährlichen Rinne. Mit Mühe kam sie wieder zurück in den gesicherten Bereich. Gegen 11 Uhr erreichten wir den Trogkofel Gipfel. Wir trafen dort Sepp, einen Wiener, der später mit uns den Abstieg über den südseitigen Klettersteig machte.

Bei herrlichem Wetter waren wir erstaunlicherweise über viele Stunden nur zu dritt an diesem Berg unterwegs gewesen. Die Gipfel-Rundschau war beeindruckend: nordwestlich war der Großvenediger auszumachen, ebenso der Großglockner, die Dreiherrnspitze, das Reißeck, Kreuzeck,die Dolomiten,der Triglav.... 

Der Klettersteig "Crete Rosse, die "Ferrata-Sud" zeigte sich im Abstieg als interessante Ferrata. Kein Vergleich zum zahmen Uiberlacher-Steig! Die Sicherung erfolgte nicht  an Drahtseilen, sondern an Ketten. Sepp war in Hochform und ließ sich mit seiner Kamera  bei gewagten Klettereien abseits der Sicherungen aufnehmen.

Eineinhalb Stunden später waren wir unten am Einstieg. Am Rudnig-Sattel trennten wir uns von Sepp, der zurück zum Naßfeld musste. Wir erreichten kurz vor zwei Uhr wir die Rudnigalm. Eine weitere Stunde darauf lagen wir in brütender Hitze am Pressegger-See.

Gehzeiten und Schwierigkeiten:

Rudnigalm - Einstieg Uiberlacher Steig
1,50 Std., T2

Einstieg Uiberlacher Steig - Trogkofel Gipfel
1,25 Std., Klettersteig WS- (A/B)

Trogkofel Gipfel - Abstieg über
Ferrata "Crete Rosse"
1,50 Std., Klettersteig WS+ (B/C)

Einstieg Ferrata "Crete Rosse" -
Rudigsattel - Rudnigalm
1,75 Std., T2

Tour-Teilnehmer: Marion, Michael

 


Hike partners: MichaelG


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»