Fanezfurgga (2580m)


Published by Bergamotte Pro , 3 March 2012, 15h20.

Region: World » Switzerland » Grisons » Davos
Date of the hike:24 February 2012
Snowshoe grading: WT3 - Demanding snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 4:45
Height gain: 975 m 3198 ft.
Height loss: 975 m 3198 ft.
Access to start point:cff logo Davos Monstein
Access to end point:cff logo Davos Monstein
Accommodation:Hotel Ducan
Maps:1217 / 258S

Davos Monstein hat wenig gemein mit der nahen Alpenstadt. Statt Hektik und Halli Galli stehen im ursprünglichen Walserdorf Natur und Beschaulichkeit im Vordergrund. Das Dörfchen mit seinen knapp 200 Einwohnern ist geradezu ideal für ein verlängertes Tourenwochende. Direkt ab Hotel Ducan steigt man auf die Bretter und findet eine kleine, aber feine Auswahl von Touren vor, sei's das gemütliche Büelenhorn oder der knackige Gletscher Ducan. Und nach den Anstrengungen des Tages entspannt man sich in der hoteleigenen Sauna und tafelt anschliessend im nahen Veltlinerstübli.

Die Fanezfurgga - der Übergang ins Ducantal - ist eine ideale Schneeschuhtour in hochalpinem Ambiente. Aber auch den Skitürler mag sie zu begeistern, sei's als Aufwärmrunde ins Tourenwochende oder als sichere Alternative bei kritischen Verhältnissen.

Die Route ist rasch erklärt und verirren wird sich hier oben niemand. Ab Dorfende Monstein (1619m) ziehen wir dem Oberalpbach entlang zur Oberalp (1913m). Über eine kurze Steilstufe erreichen wir anschliessend die Hütten von Fanezmeder (2222m). Hier - auf der Ebene von Bodmen - öffnet sich der Blick auf Älplihorn und Chrachenhorn und der Alltag scheint meilenweit entfernt.

Aufs Flachstück über die Bodmer Ebene folgt eine zweite Steilstufe - und bereits ist die Fanezfurgga in Sicht. Wer das fantastische Panorama vom Pass der Fanezfurgga (2580m) bereits einmal erleben durfte (wie ich), spuhlt die letzten 130Hm im Rekordtempo ab. Hier, am Fuss der Chrachenhorns, liegen mächtige 3000er wie der Gletscher Ducan oder der Hoch Ducan zum Greifen nah und man wähnt sich in einer Welt fernab der Zivilisation.

Bei schönstem Wetter rasten und geniessen wir einsam. Der anschliessende Abschied fällt schwer, doch Sauna, Blauburgunder und Polenta warten bereits und lassen den Trennungsschmerz schnell vergessen.

Hike partners: Bergamotte

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

AD-
AD
AD-
25 Feb 12
Überschreitung Älplihorn (3006m) · Bergamotte
AD-
T3
8 Sep 10
Ducanfurgga 2667m · pizflora

Post a comment»