Le Chasseron auf die gemütliche Tour


Published by laponia41 Pro , 20 February 2012, 10h03.

Region: World » Switzerland » Vaud
Date of the hike:18 February 2012
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VD   CH-NE 
Time: 3:30
Height gain: 480 m 1574 ft.
Height loss: 630 m 2066 ft.
Route:10 km
Access to start point:cff logo Buttes
Access to end point:cff logo Ste-Croix

Carpe Diem - ein geschenkter Tag
Es gibt Tage, an denen man früh morgens zu Hause noch dringende Arbeiten zu erledigen hat und trotzdem nicht auf eine schöne Tour verzichten möchte. In einem solchen Fall ist es durchaus legitim, irgendwo eine Steighilfe zu benützen. Das tun ja im Grunde genommen alle, die in den Voralpen vor Beginn der Tour mit dem Auto möglichst hoch hinauf kurven.

Tage werden einem nicht einfach so geschenkt - man muss sie sich selber schenken. So fuhren wir denn mit dem Zug ins Val de Travers und benutzten erstmals den Télésiège, der von Buttes nach Petite Robella hinaufführt. Diapensia liebt nach unangenehmen Erlebnissen solche Vehikel gar nicht, war dann aber sehr angetan von der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Personals. Es muss ja einmal gesagt sein: die Ruhe und Beschaulichkeit des Jura färbt sichtlich ab auf die Menschen: unterwegs wird immer sehr freundlich gegrüsst, man fühlt sich hier echt willkommen.

Von Petite Robella hinauf zur Crêt les Lisières suchten wir unseren Weg am Rand der Skipisten - aber sogar hier haben hinuntercarvende Skifahrer noch Zeit für ein Bonjour Monsieur et Dame. Ab la Grandsonne Dessous empfing uns dann die echte Ruhe und Beschaulichkeit des Juras. Spuren war nicht nötig, waren wir doch die ersten, die auf dem frisch präparierten Trassee aufsteigen durften. Das Prinzip ist nachahmenswert: die vorgegebene Spur kanalisert, die Schneeschuhläufer laufen nicht kreuz und quer. Das Wild ist auch ohne Wildruhezonen geschützt.

Bei Pt. 1552 erreichten wir den Hauptkamm, hatten das erwartete Panorama vor uns und genossen bald danach die Gipfelrast. Der Gipfel ist zwar durch diverse Bauten etwas verunziert, was man aber in alle Himmelsrichtungen sieht, ist einmalig. Da kann man eben nur sagen: Carpe Diem - ein geschenkter Tag - ein geschenktes Panorama. Und wenn einige vielleicht staunen, dass ich nun da oben plötzlich alle Gipfel benennen kann, dann hat das nicht nur damit zu tun, dass man auch im Alter noch lernen kann.....

Über Les Avattes und Les Praises stiegen wir dann zügig ab nach Ste-Croix, wo wir im schmucken travys-Zug die für ferrophile Hikr stragegisch wichtigsten Plätze belegten, nämlich ganz vorne links. Wer da noch nie hinuntergefahren ist, hat etwas verpasst. Eine Panoramafahrt par exellence, vorbei bei Trois Villes, Six Fontaines und den acht Büffeln (freie Übersetzung). Bei Vuiteboeuf  fasste ich einmal mehr den Entschluss, demnächst durch die Gorge de Covatanne nach Ste-Croix hochzusteigen.... Aber sicher erst nach all den geplanten Ski- und Schneeschuhtouren!




Hike partners: laponia41, Diapensia

Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (6)


Post a comment

Sent 20 February 2012, 10h12
> Bei Baulmes fasste ich einmal mehr den Entschluss, demnächst durch die Gorge de Covatanne nach Ste-Croix hochzusteigen

ein sehr guter entschluss.

laponia41 Pro says: RE:
Sent 20 February 2012, 10h24
Ich habe schon bei Hikr gesucht und bin auf deinen Bericht gestossen. Übrigens: meinen Text habe ich korrigiert. Start ist natürlich in Vuiteboeuf, nicht in Baulmes.

LG Peter

bidi35 Pro says: sehr schöner...
Sent 20 February 2012, 10h42
...und kurzweiliger Bericht einer tollen Genusstour, und natürlich Bilder wie gewohnt von dir...gratuliere.
Es müssen ja nicht immer 1000 Höhenmeter sein!!

LG Heinz

CarpeDiem says: Schade...
Sent 20 February 2012, 18h20
...dass die Berner so schnell sind. Wäre doch schön gewesen, gemeinsam an der Sonne auf der durchnässten Panoramatafel die Gipfel zu entziffern ;-))
Aber ein geschenkter Tag war es tatsächlich!!

Herzlich, Anne-Catherine

laponia41 Pro says: RE:Schade...
Sent 20 February 2012, 19h19
.....und unterwegs habe ich gedacht, dass da vielleicht eine Schneeschuhläuferin mit einem Orthogilet daher kommen könnte. Als scheuer Emmentaler hätte ich dann gefragt: "Eh, heit dir öppe Ungfeel gha? Wou nid öppe uf äm Gebidem!"

Die Gipfel habe ich heute tatsächlich entziffert - aber in aller Ruhe auf dem Schreibtisch. Glücklich, wer das Chasseron-Panorama aus dem Jahre 1894 besitzt!

Härzlechi Grüess vom Lapplandämmitauer
Peter

CarpeDiem says: RE: Meine Ersatzkamera.....
Sent 20 February 2012, 20h50
...ist noch auf Sommerzeit eingestellt. Also haben wir uns wirklich nur knapp verpasst.

Da ich wusste, dass der Lapplandämmitauer dort auch mit Ski unterwegs ist, schaute ich mir alle Türeler genau an ;-))

Es freut mich sehr, dass Dir das Panorama nützlich ist.

Ou härzlechi Grüess
Anne-Catherine


Post a comment»