Hoher Riffler (3168) - stille Herbstwanderung auf das Dach des Verwall


Publiziert von mabon , 20. Februar 2012 um 22:53.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Verwallgruppe
Tour Datum: 3 Oktober 2006
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 1 Tage 9:00
Aufstieg: 1950 m
Abstieg: 1950 m
Strecke:Pettneu - Malfontal - Edmund-Graf-Hütte - Hoher Riffler - und retour

Manchmal ist es schon erstaunlich, wie leicht hohe Berge zu erwandern sind. Auch der Hohe Riffler - immerhin der Höchste der Verwallgruppe - ist einfach zu ersteigen; gesetzt den Fall, man hat die entsprechende Ausdauer. 

Den Vorabend verbrachte ich im Pettneuer Haus Astrid und bekam vom Wirt einen hervorragenden Vogelbeerschnaps kredenzt.

Besagter Schnaps lag mir am nächsten Morgen noch etwas in den Knochen, aber nach einer Stunde Aufwärmphase ging alles wieder seinen gewohnten Gang.

Der Weg führte über das malerische Malfontal bis zur Edmund-Graf-Hütte. Von dort aus ging es weiter über die Westflanke am Blankahorn vorbei auf den Gipfel.

Leider war die Sicht - wie so oft bei meinen hohen Bergen - wetterbedingt bescheiden. Aber alleine wegen der anregenden Tiefblicke auf den Flirscher und den Pettneuer Ferner lohnte sich der Weg.


Tourengänger: mabon

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»