Sefinen-Spitzhorn


Publiziert von Zaza , 29. Oktober 2007 um 12:10.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum:27 Oktober 2007
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1300 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Seilbahn Stechelberg - Gimmelwald (erste Sektion der Schilthornbahn)
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bus Stechelberg - Lauterbrunnen
Unterkunftmöglichkeiten:Diverse Hostels in Gimmelwald, Berggasthäuser Obersteinberg und Tschingelhorn
Kartennummer:1248

Von Gimmelwald aus ist dies wirklich ein spitzes Horn! Die Gäste der Hostels in Gimmelwald sprechen denn auch von „Shark’s fin“...

Man startet in Gimmelwald und folgt dem schönen, markierten Pfad, der zunächst ins Sefinental führt, um dann steil zu den Weiden der Busenalp hinauf zu ziehen. Ohne zu den Alphütten zu gehen, quert man den Grat unterhalb des Tanzbödeli und tritt in die Flanke des hinteren Lauterbrunnentals ein. An der Stelle, wo der Weg wieder absinkt, verlässt man ihn und quert taleinwärts. Dann ersteigt man einen steilen Grashang bis in den Sattel zwischen Ellstab und Spitzhorn. Zuoberst folgt eine kurze Kletterei (II, an einer Stelle ein nützliches Fixseil). Gemäss Gipfelbuch verirren sich nicht gerade viele Besucher hier hinauf.

Die Aussicht zur Jungfrau-Breithorn-Kette sowie ins hintere Lauterbrunnental mit seinen vielen Wasserfällen ist ausserordentlich schön. Auch die Nordflanken von Bütlasse und Gspaltenhorn sehen sehr eindrücklich aus.

Der Abstieg erfolgt zum Beispiel über den markierten Pfad, der via Obersteinberg nach Stechelberg führt. Die Berggasthäuser auf Obersteinberg sind allerdings nur bis Ende September geöffnet.


Tourengänger: Zaza

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5 WS II
T5 II
15 Aug 09
Spitzhorn 2210m · Pit
WT5
27 Dez 07
Tourenwoche Gstaad · Zaza

Kommentar hinzufügen»