Gratwanderung, bissige Bise und Hundsrügg


Published by babu , 13 February 2012, 20h46.

Region: World » Switzerland » Bern » Simmental
Date of the hike:12 February 2012
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 5:00
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 1000 m 3280 ft.
Route:Jaunpass - Oberenegg Läger - Hundsrügg - Luegle - Wannehörli - Wildeneggli - Saanemöser
Access to start point:Mit PW oder Zug nach Boltigen, von Boltigen mit Bus nach Jaunpass. Von Saanemöser mit Zug nach Boltigen.
Accommodation:Jaunpass

Endlich ist es soweit und die Schneeschuhe werden für ihren überfälligen Einsatz aus dem Winterlager befreit. Da es sich um den ersten Ausflug dieser Art für die aktuelle Saison handelt, soll die Tourauslese nicht zu übermütig ausfallen. So entscheiden wir uns für die Überschreitung des Hundsrüggs. Eine dankbare Tour, bei idealen Verhältnisse kaum anstrengend, dafür mit bahnbrechendem Panorama.

Und wir werden nicht enttäuscht. Wir wählen als Ausgangspunkt Boltigen und warten am Bahnhof, leicht frierend, auf den Kleinbus. Erfahrungsgemäss gibt Schneeschuhlaufen kalte Füsse (besonders bei Frauen) und für die heutige Tour habe ich voller Zuversicht Wärmepads für die leidgeplagten Füsse organisiert. Gemäss Bedienungsanleitung versprechen diese Wunderdinger 5 Std. wohlige Wärme, in meinem Fall beschränkten sie sich jedoch auf schlappe 10 min... Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass diese Wärmespender gar nie auf Touren kamen. Aber das ist ein anderes Thema...

Im Zickzack-Kurs gehts Richtung Jaunpass. Wir begutachten vom behaglichen Innenraum des Busses die sekündlich ansteigenden Schneemassen am Strassenrand. Am zauberhaften Weiss wird es heute nicht mangeln. Kaum draussen, schlägt uns eine erbarmungslose Kälte entgegen. Naja, alles eine Frage der Ausrüstung - sagen wir uns. Die Routenführung ist ziemlich klar, es geht anfänglich alles der planierten Skipiste Hüttlistalden hinauf. Sobald als möglich trennen wir uns vom Highway und suchen uns den Weg durch verschneite Wälder. Einsam ist es hier nicht, überall sind Spuren von Skitüreler oder Schneeschuhläufer erkennbar. Alsbald stehen wir auf der Oberenegg und erspähen die Fortsetzung des Grades bis zum höchsten Punkt. Die Bedingungen sind unspektakulär, der Schnee ist windgepresst und stellenweise pickelhart. Eigentlich könnte man hier ohne weiteres ohne Schneeschuhe Gratwandern.

Ohne Probleme erreichen wir den Hundsrügg. Langes Panoramastudium liegt heute leider nicht drin, zu bissig bläst die Bise um die Nase. So gehts weiter, zuerst abwärts auf die Luegle und dann den Birehubel querend zum Wannehörli. Für den Abstieg suchen wir verzweifelt nach federleichtem Pulver, erfolgreich sind wir jedoch nicht wirklich. Die Schneeverhältnisse wechseln sich munter ab, einmal ist's Karton ein andernmal hartgepressten Schnee und mit ein wenig Glück findet man wie die Nadel im Heuhafen ansatzweise Pulver.

Müde und mit kalten Füssen erreichen wir schliesslich Saanemöser. Hier steigen wir in den Zug und fahren talabwärts Richtung Boltigen. Fazit: empfehlenswerte und unschwierige Tour mit Rundum-Panorama.

Hike partners: babu

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

WT2
22 Mar 09
Hundsrügg et Wannehörli · stephen
T2
6 Sep 14
Vom Jaunpass nach Saanenmöser · bulbiferum
WT2
WT2
6 Jan 13
Gemütlich aufs Wannehöri · gumpibueb
WT3

Post a comment»