Chüemettler über die Westflanke


Published by ossi Pro , 14 February 2012, 18h24.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:10 February 2012
Ski grading: TD
Waypoints:
Geo-Tags: Speerkette   CH-SG   Speer-Mattstock 
Height gain: 950 m 3116 ft.
Height loss: 950 m 3116 ft.
Access to start point:P bei Obermatt. Bei entsprechenden Schneeverhältnissen aus der Linthebene (Postauto bis Rufi)
Access to end point:dito
Maps:1:25000 "Linthebene" und "Walensee"

Chüemettler Westflanke! An dieser Flanke hatte ich einst mein persönliches Waterloo erlebt, hier wurde ich meiner alpinistischen Ehre beraubt, an diesem Berg war mein Selbstbewusstsein zerbrochen...

...hier bin ich wieder geboren...


Die Chüemettler Westflanke ist in der Tat -wie dies 3614adrian bereits längst beschrieben hat- eine originelle Skitour. Wirklich Spass macht sie eigentlich nur, wenn man nebst sehr gutem Skikönnen Freude hat an Abfahrten, die eigentlich gar keine Freude machen.

Allgemeines zur Westflanke: Der grösste Teil der Fels durchsetzten Flanke ist bewaldet, was die Orientierung nicht gerade einfach macht. Das Gefälle erreicht häufig 45° bis 50°, an einzelnen Stellen konnte ich über 50° messen; eine gute Aufstiegstechnik ist hier Bedingung. Der Aufstieg ist streng, im oberen, baumfreien Teil auch ausgesetzt. Die ideale Linie wird am besten im Anstieg zur Flanke genau studiert, damit man sie auch im dichten Chüemettler-Urwald noch einigermassen zuverlässig findet.

Die genau Route: Start bei Obermatt. Nach Beischnaten über offene, perfekte Skihänge. Nun traversiert man kurz nach Unt.Stöck und steigt über herrliches Gelände auf nach Oberstöck (bis hier ca. WS, auch als Einzeltour sehr lohnend oder in Verbindung mit dem Gleiterspitz). Nun hält man auf die Westflanke zu und steigt in sie hinein: Kaum sind wir im Wald drin, "spitzkehren" wir ein Stück gerade hoch, um bald rechts aufwärts haltend in offeneres Gelände zu gelangen. Wir bleiben in diesem eher locker bestockten Waldgelände und steigen auf, bis wir unter eine markante Nagelfluhwand stossen (zwei ganz kurze Tragestrecken mit ca. 50°). Nun traversieren wir -immer leicht aufwärts haltend- nach links und gelangen ins offene Gelände an der Waldgrenze. Wir stehen unter den obersten Felsbändern, die an zahlreichen Stellen unterbrochen sind. Die einfachste Stelle ist offensichtlich, man überwindet sie am besten mit gebucktelten Skis (45-52°). Der Ausstieg aus der Westflanke befindet sich nur wenig südlich des Wanderwegs, welcher über den Nordgrat auf den Chüemettler führt.

Abfahrt über dieselbe Route. Diese übrigens macht mehr Spass, als man am Anfang glauben möchte. Und man findet fast garantiert immer unverspurtes Gelände vor.

Fazit: Diese Route wird wohl nie überrannt.

Hike partners: ossi, 2bd

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T4+ V+
T6 TD V+
T6 D IV
8 Nov 11
Nordschär Nordwand · ossi
PD+
4 May 12
Schwimmfest am Säntis · ossi
AD-
15 Apr 13
Schiahorn 2708 M.ü.M · ossi
D
16 Apr 13
Roccabella Nordflanke · ossi

Comments (5)


Post a comment

ADI says:
Sent 14 February 2012, 18h45
starke Tour!
ist was für Spezialisten, VLG, ADI

3614adrian says: zur...
Sent 14 February 2012, 20h09
...Wiedergeburt gratuliere ich ganz herzlich!
Es freut mich, dass dir die Tour sichtlich Freude bereitet hat.
Sind ja fast exakt zwei Jahre her und Wetter und Verhältnisse scheinen ähnlich gewesen zu sein.
Konntet ihr auch alles durchgehend abfahren?

Lg Adrian

ossi Pro says: hoi
Sent 15 February 2012, 07h38
ADI: Danke. Du hättest sicher auch Freude an der Ostschweiz. Und ich an Bayern, wenn es denn mal so sein sollte.

Adrian: Die Verhältnisse waren in der Tat ähnlich, vermutlich muss da so sein......? Und ja, wir konnten durchgehend abfahren. Wegen etwas Triebschnee am Ausstieg sind wir die ersten Meter vorsichtig abgerutscht: Waren aber bloss einige Lockerschneerutsche.

Gruss Euch beiden

Berglurch says: Ohne mich metallen die Kühe...
Sent 15 February 2012, 09h48
Lieber Ossi,

herzlichen Glückwunsch zu dieser Tour. Lange warst du ein Suchender, jetzt hast du endlich gefunden...

Und, ehrlich gesagt, ich bin froh, dass ich nicht dabei war :-)

Untertänigst

B.
Lurch

2bd Pro says: Some Comment
Sent 15 February 2012, 15h23
Als Tourenpartner bleibt mir für einmal wenig mehr als danke für das schliesslich doch erfolgreiche Gemeinsam zu sagen. Es hat so etwas von Spass gemacht. Anstrengender Spass allerdings …
Wer unbedingt meinen Senf dazu lesen will (echt Dijon!), kann das hier tun: http://www.2bd-blog.ch/2012/02/15/der-chuemettler-2/#more-5164
Ich verfüge leider nicht über das nötige Know-how, um meine Tourenberichte an dieser Stelle in Würde abzuliefern ;-(


Post a comment»