Niederjoch, Hochjoch, Spitzige Lun bei Mals/Vinschgau


Publiziert von zaufen Pro , 27. Januar 2012 um 22:29.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:17 August 2011
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Matsch, mit Auto erreichbar von Tartsch an der SS 40
Zufahrt zum Ankunftspunkt:wie Ausgangspunkt
Unterkunftmöglichkeiten:keine
Kartennummer:Tabacco 044 Vinschgau/Sesvenna

Aussichtsberg an der Talbiegung des Vinschgaus mit Blick ins Münstertal, Wiesen und viele Tiere  -so präsentieren sich die Spitzige Lun und die im Kammverlauf etwas höher liegenden Niederjoch und Hochjoch.
Wir starteten in Matsch- Parkmöglichkeit nur vor dem Dorf. Weg Nr. 13 geht als Forststraße südwestwärts aufwärts in den Wald.  die ersten 250 Höhenmeter auf der Forststraße lassen sich nicht vermeiden. Auf etwa 1850 m Höhe trifft man nach 4 Kehren auf eine weitere eher horizontal verlaufende Forststraße. Dort kurz nach rechts und dann gleich links steiler aufwärts auf einem beschilderten Pfad durch den Wald. Schneller als die Tabacco-Karte vermuten lässt, erreicht man die Wiesenflächen von Plantavilles. An einem Brunnen vorbei führt die markierte Spur weiter aufwärts. Ein Zaun wird durchschritten. Man bewegt sich auf dem Südostkamm des Niederjochs. Wo der markierte Weg nordwestlich diesen Kamm verlässt und mehr als Höhenweg zur Spitzigen Lun zieht, hielten wir uns weiter rechts aufwärts immer an dem Zaun auf dem Südostkamm entlang, weglos, aber unschwierig zu steigen. Der Zaun führt direkt zum Niederjoch, 2474 m, einer kleinen Felsgruppe. Das Niederjoch-Gipfelkreuz steht deutlich weiter unten.  Wir gingen erst auf dem Rückweg dort vorbei. Nordwestlich unterhalb des Niederjochs zieht deutlich sichtbar der Weg von der Spitzigen Lun zum Hochjoch. Man kann auch auf dem Kamm weitergehen, bis man diesen Weg trifft und leicht das 2593 m hohe Hochjoch erreichen. Wir gingen dann wieder abwärts zur Spitzigen Lun mit Gipfelkreuz, auf den Hochflächen verlieren sich die Spuren natürlich. Von der Spitzigen Lun führt dann der Weg Nr. 13 leicht fallend (wir hatten reichlich Kühe, die mit uns zogen)  wieder Richtung Plantavillas und zum Aufstiegsweg, auf dem man wieder nach Matsch gelangt..

Tourengänger: zaufen


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»