Grossvenediger - zu Fuss von Süden


Publiziert von joe , 5. April 2012 um 12:33.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Venedigergruppe
Tour Datum:20 Juni 1991
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2100 m
Abstieg: 2100 m

Ein Arbeitskollege wollte mit mir den Grossvenediger besteigen. Eine Randbedingung war auch, dass es von der Hütte nicht mehr weit zum Gipfel sein sollte. Er würde dafür auch eine längere Anfahrt in Kauf nehmen. Mit diesen Vorgaben gab es nur eine Lösung:

Von Hinterbichl an der Johanneshütte vorbei hinauf zum Defreggerhaus. Am nächsten Morgen warten dann noch etwa 2.5 Stunden Aufstiegszeit bis dieser schöne Aussichtsgipfel erreicht wird.

Mir ist den Hüttenanstieg noch in guter Erinnerung, da dieser sehr lang war. Fünf Stunden sind einzuplanen. Heute kann ein Zubringertaxi gebucht werden, der die Wanderer bis zur Johanneshütte fährt.

Fazit:

Von Süden (Defreggerhaus) gibt es den leichtesten Anstieg zum Grossvenediger. Dieser Weg ist ideal für Hochtourenanfänger. Man wird auch, schönes Wetter voraus gesetzt, mit einer herrlichen Fernsicht verwöhnt. Und gleichzeitig ist der 5-höchste Gipfel von Österreich bestiegen. Nachteilig sind die längere Anreise, wenn man wie ich damals nördlich der Venedigergruppe wohnt, und der längere Hüttenanstieg. Aber: es lohnt sich.


Hinweis:

Wenn ich die Bilder finden werde ich diese hier publizieren.




Tourengänger: joe



Kommentar hinzufügen»