Großvenediger (3657m), ab Defreggerhaus


Publiziert von MichaelG , 19. Januar 2012 um 19:34.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Venedigergruppe
Tour Datum:16 August 1988
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 2 Tage 10:30
Aufstieg: 1530 m
Abstieg: 2120 m
Strecke:Johannishütte - Defreggerhaus - Mullwitzaderl - Rainer Törl - Großvenediger - Rainer Törl - Defreggerhaus - Johannishütte - Hinterbichl
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Am 15.8. mit Hüttentaxi zur Johannishütte
Zufahrt zum Ankunftspunkt:mit PKW ab Frankfurt
Unterkunftmöglichkeiten:Gästehaus Post in Prägraten
Kartennummer:DAV, Blatt 36

Nach zwei vergeblichen Versuchen in den Jahren zuvor klappte es am 16.8.1988 endlich mit der Ersteigung des Großvenedigers. Das Wetter war auch diesmal nicht optimal und wir genossen keine große Rundschau am Gipfel, aber immerhin konnten wir die Tour ohne Probleme durchführen.

Vergessen war am Gipfel der Dauerregen während des Aufstieges von  der Johannishütte  zum  Defreggerhaus. Von der  anschließenden Nacht in der übervollen Hütte gar nicht zu reden...

Das letzte  Gratstück  zum Gipfelkreuz war sehr exponiert.
Caltex war nach siebzehn Jahren zum ersten  Mal wieder im Gebirge und erklomm gleich den vierthöchsten Berg in Österreich. Die alten, handgeschmiedeten Grödel  von  Herrn Egger  saßen fest  an seinen  Trekkingschuhen und  sicherten einen  reibungslosen Aufstieg.

15.8.88
Johannishütte - Defreggerhaus, 3 Stunden Aufstieg im Dauerregen, 840 Höhenmeter,  (T2)

16.8.88
Defreggerhaus - Großvenediger - Defreggerhaus - Hinterbichl
3 Stunden Aufstieg, 700 Höhenmeter, leichte Gletschertour (L)
4,5 Stunden Abstieg, 2300 Höhenmeter, (L und T2)

Tour-Teilnehmer: Marion, Caltex, Jürgen, Michael

 
 


Tourengänger: MichaelG

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2 WS-
T2 WS
WS+
T3 WS-
5 Aug 13
Großvenediger vom Defreggerhaus · alexelzach
T2 WS

Kommentar hinzufügen»