Pizol 2844m - Ab Laufböden


Publiziert von Vauacht , 16. Januar 2012 um 20:09.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:15 Januar 2012
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT4 - Schneeschuhtour
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 949 m
Abstieg: 949 m
Strecke:11.3km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PKW bis Talstation Pizolbahnen Bad Ragaz. Retourfahrt bis Pizolhütte kostet 32.-, mit 1/2-Tax 19.-

Als gebürtiger Rheintaler war es schon lange mein Wunsch einmal das Panorama auf dem Pizol zu geniessen. Dass dies an einem Tag mit perfekter Weitsicht geklappt hat ist also umso schöner!

Um der Tour noch etwas Pepp zu verleihen habe ich zwei Dinge gemacht: Erstens, wir sind bei Laufböden und nicht bei der Pizolhütte gestartet. Das schlägt mit gut 2km und 150Hm zusätzlich zu buche. Zweitens habe ich meinen Rucksack auf 14kg mit Material vollgestopft um der Tour etwas "Trainingscharakter" zu verleihen.

Ankunft beim Parkplatz der Pizolbahn Bad Ragaz um 8:15 bei -9 Grad. Brrrr. Gestarted bei Laufböden um 9:15 bei absolut perfekten Bedingungen! Bereits beim Start hatten wir eine Traumaussicht über mein geliebtes Rheintal bis zum Bodensee und noch viel weiter!

Abseits vom Winterwanderweg spurte ich uns durch perfekten Pulverschnee zur Pizolhütte die wir links liegenliessen und gleich Richtung Wildseeluggen weitergingen. Der Weg dahin beinhaltet einige Traversen die für Schneeschuhe natürlich nicht so toll sind. Aber bei diesem perfekten, griffigen Pulverschnee war es für einmal einfacher einfach seine eigene Spur zu ziehen als die Türlerspur zweckzuentfremdem.

Bei der Wildseeluggen kann man die Schneeschuhe für den Abstieg zum Wildsee ruhig anlassen, das geht prima. Danach der Nase entlang zum Pizolsattel wo wir die Schneeschuhe deponierten.

Vom Sattel an ging ich mit dem Steigeisen weiter, wenn man sie schon dabei hat...es wäre aber auch ohne gegangen, der Schnee war griffig und die Steine wenig vereist. Die Stahlseile waren bis zur Hälfte frei, danach ging eine improvisierte Spur gerade hoch zu der kleinen Lücke vor dem Gipfel.

Den Gipfel hatten wir für uns alleine, was für ein Traum bei dieser Aussicht! Wegen der Kälte gings dann bald einmal wieder zurück zum Pizolsattel und auf dem gleichen Weg zurück. Der Gegenanstieg zur Wildseeluggen in der prallen Sonne sorgte für einen überraschend warmen Kontrast zur arktischen Kälte auf dem Gipfel :)

Um 4 Uhr waren wir wieder zurück bei Laufböden. Man muss sich also bewusst sein dass mit Schneeschuhen diese Tour schnell einmal den ganzen Tag beansprucht (erste bis letzte Bahn) wenn man etwas trödelt oder 70% vom Weg selber spurt wie wir. Ausserdem läppern sich die vielen Gegenanstiege zu gut 1000Hm Aufstieg zusammen, siehe GPS.

Eine perfekte Tour bei perfekten Bedingungen!

Tourengänger: Vauacht


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 9075.gpx Pizol 15.01.12

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

Nicole hat gesagt:
Gesendet am 19. Januar 2012 um 21:45
...also für das zusätzliche GEWICHT kann ich dir gerne mal meinen ABS-Rucksack ausleihen :-)

Aber Großer WO sind die Skier?!!!

...Tour wartet mit Mama Mensa und mir :-)

Vauacht hat gesagt: RE:
Gesendet am 20. Januar 2012 um 17:16
Wie schwer ist denn so ein ABS Rucksack? Dachte immer die sind leicht :)

Die Skier kommen bald, bin aber noch nicht sicher was ich kaufen soll. Vor allem bei den Schuhen ist die Auswahl seeeeehr eingeschraenkt bei Gr. 50 :)

Waert ihr mal dabei beim Balmhorn? Freitag Nachmittag nach Schwarenbach, da pennen, Samstag das Horn?

Greetz auch an Lisbeth!
\Roland

Nicole hat gesagt: RE:
Gesendet am 20. Januar 2012 um 18:37
klar.....sind für (fast) alles zu haben :-)....hehehe

melde dich sponti okaiiii

VIVA zurück


Kommentar hinzufügen»