Oberstaufen Hündle - Thalkirchdorf


Publiziert von monigau , 15. Januar 2012 um 17:31.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:15 Januar 2012
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Strecke:Oberstaufen Hündle - Thalkirchdorf - Lamprechts - Salmas - Oberstaufen Hündle
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem PKW zum kostenlosen Parkplatz an der Hündlebahn Talstation

Winterwanderung im Konstanzer Tal

Heute machte sich mein Sonnenhunger breit und trieb mich hinaus in die schneebedeckte Landschaft. Es stand mir nicht viel Zeit zur Verfügung, also entschied ich mich für eine kleine Winterwanderung, zu der ich an der Talstation der Hündlebahn startete. Da rund um meine häusliche Umgebung der Schnee eher rar ist und nicht einmal zum Langlaufen genügt, war ich dann doch  überrascht, dass dort die Loipen gespurt waren. Hätte ich doch .... aber was solls, die LLSkiier standen zuhause und nun hieß es halt wandern.

Den Einstieg auf den Winterwanderweg musste ich erst suchen und daher lief ich anfangs am Rande der festgepressten Skatingloipe entlang. Danach  führte der gut präparierte und auch stellenweise markierte Weg über eine Talebene am Rande eines kleinen Bächleins nach Osten. Leider liegen die ersten Wegabschnitte zu dieser Jahreszeit noch im Schatten und ich musste flott marschieren, um die Kälte abzuschütteln.

Doch ab Thalkirchforf schien mir die Sonne wärmend auf den Rücken. Mein Blick schweifte zum Staufner Berg und zur Salmaser Höhe und ließ die Erinnerung an einige nette Touren aufkommen. Ich genoss die ruhige Weite und die vom Raureif verzauberte Winterlandschaft. In Thalkirchdorf tummelten sich zahlreiche Familien am Lift und wedelten durch die Beschneiungsanlage am Hang durch. Unsere Region ist, was den Schneefall anbelangt, diesen Winter bisher einfach zu kurz gekommen.

Von Thalkirchdorf aus folgte ich der Beschilderung nach Oberstaufen auf einem schmalen Weg durch die Häuser hindurch. Die stark befahrene Alpenstraße konnte ich mittels einer Unterführung queren und gelangte somit auf der Südseite des Konstanzer Tals auf einen Fußweg oberhalb der Bahnlinie. Hier gab es an schattigen Stellen dann doch einige Eisplatten. Nachdem ich Lamprechts und Salmas passiert hatte, war es nicht mehr weit bis zu einer Weggabelung, an der ich mich rechts Richtung Wengen wandte und danach wieder unter der Alpenstraße hindurch zum Parkplatz an der Hündlebahn gelangte.

Zurück zu meiner Homepage

Tourengänger: monigau


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»