Neujahr an der Wies


Publiziert von Max Pro , 2. Januar 2012 um 20:44.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Bayrische Voralpen
Tour Datum: 1 Januar 2012
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 2:15
Aufstieg: 50 m
Abstieg: 50 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Am südlichen Ortsrand von Steingaden (B17) links Richtung Gogel, bei der nächsten Verzweigung auf der mittleren Strasse zu den Häusern südöstlich des Kreuzbergs fahren.

Das an Silvester praktizierte übermässige Geniessen von Speisen und alkoholischen Getränken führt wider Erwarten zu einem massiven Leistungseinbruch und ausserdem ist die Lawinengefahr auch beängstigend hoch, deshalb machen wir heute einen Wald-und-Wiesen-Spaziergang mit etwas Kulturgeschichte im schönen Ostallgäuer Voralpenland.

In Kreuzberg wandern wir auf einem Feldweg nach Osten, überqueren den Bach und schwenken nach Süden, wo wir bald zum Fronreitenersee kommen. Das Landschaftsbild mit den kleinen Moorseen, eingebettet zwischen Hügeln, dazu abwechselnd Wiesen und Waldstücke ist typisch für die Gegend im Südosten Steingadens. Wir gehen am linken Seeufer vorbei, der Weg schwenkt nach Osten und wir gelangen zum Weiler Resle. Dort treffen wir auf ein Teersträsschen, dem wir links nach Norden folgen. Wir passieren den Lindeggersee und sehen dann nach Verlassen des Wäldchens bereits den mächtigen Sakralbau der Wieskirche.

War es bis hierher eine stille und besinnliche Wanderung ohne jeglichen Kontakt, so ändert sich dies nun schlagartig. Vom Parkplatz strömen Touristen zur Kirche und Kioske warten auf Kundschaft. Dennoch lohnt ein Besuch, handelt es sich doch um UNESCO Weltkulturerbe. Angeblich imitiert das Dach des prächtigen Rokoko Kirchenschiffs die Silhouette des südlich aufragenden Höhenzugs, der Niederen und Hohen Bleick.

Um dem ganzen Trubel wieder zu entkommen, laufen wir nun auf dem "Brettlessteig" über's Moor durch's Naturschutzgebiet Richtung Steingaden. Dazu müssen wir am Gasthaus Moser links vorbei, zwischen Wirtschaftsgebäuden hindurch, einem gelben Wegseiser folgend, der allerdings schlecht sichtbar hinter dem Busparkplatz hängt. Nachdem wir ein kleines Waldstück passiert haben, balancieren wir auf den Bohlen über's Moor. Aufgrund des Schnees, Eis oder Wasser ist das eine rutschige Angelegenheit, aber schliesslich erreichen wir nach dem Überqueren eines Bächleins (Brücke) den Weiler Hiebler. Hier biegen wir auf einem Feldweg nach Süden ab, schwenken bald nach rechts und kommen so wieder nach Kreuzberg.


Tourengänger: Max


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

eganahl hat gesagt:
Gesendet am 5. Januar 2012 um 21:20
Hallo Max, mich wundert das noch kein Kommentar aus Oberbayern zu finden ist. Du hast eine der schönsten oberbayerischen Landschaften einfach ins Ostallgäu umgesiedelt. Kann mir nicht vorstellen das die Oberbayern damit einverstanden sind.

Max Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 8. Januar 2012 um 22:27
Hallo eganahl, sehr gut aufgepasst! Steingaden liegt noch im Landkreis Weilheim-Schongau, die Landkreisgrenze verläuft ca. 5 km westlich bei Lechbruck bzw. 5 km südlich und der Fronreitnersee liegt fast genau drauf. Ich bitte um Nachsicht, du darfst dir ein Fleissbildchen nehmen!
;-)


Kommentar hinzufügen»