Pleisenspitze 2569 m


Publiziert von Adiii , 2. Januar 2012 um 15:31.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Karwendel
Tour Datum:31 Januar 2009
Ski Schwierigkeit: WS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Scharznitz, Parkplatz Hinterautal
Unterkunftmöglichkeiten:Pleisenhütte
Kartennummer:Kompass Nr. 6, Karwendel, 50.000

Eine Gemeinschaftsskitour unserer Bergwachtbereitschaft führte am 31.01.09 auf die Pleisenspitze im Karwendel. Wir übernachteten auch auf der Pleisenhütte, weil am nächsten Tag im Mitterkar noch verschiedene Ausbildungsinhalte, unter anderem auch VS-Suche geübt wurden.

Zunächst hieß es Ski tragen mangels Schnee.  Von Scharznitz aus ein Stück zu Fuß ins Hinterautal und ab Wiesenhof auch noch auf dem Forstweg Richtung Pleisenhütte. Dann konnten wir endlich die Ski anschnallen und mit Steigfellen weitermarschieren. Auf halber Höhe kamen wir aus der Nebelsuppe heraus und gleißendes Sonnenlicht versprach einen traumhaft schönen Skitourentag. Kurze Brotzeit an der Hütte und  Marscherleichterung, weil wir ja übernachten wollten.

Dann ging es weiter Richtung Pleisenspitze. Diese 800 Hm schlauchten mich, hatten wir doch schon zur Hütte 800 Hm zurückgelegt. Aber als Ältester unserer Mannschaft durfte ich auch gerne der Letzte am Gipfel sein.

Die Ausblicke nach allen Richtungen waren phantastisch. Alle Gipfel ringsum ragten aus einem unendlich scheinendem Nebelmeer hervor.
Der Fahrspass zurück zur Hütte hielt sich in Grenzen, der Schnee war oben abgeblasen und unten bruchharschig. Aber dafür war jetzt im letzten Abendlicht der Blick auf das Nebelmeer und die Gipfel noch eindrucksvoller.

Ein paar Radlerhalbe und das gute Abendessen in der Pleisenhütte und alle Mühen waren vergessen. Nach der gelungenen Tour waren am nächsten Tag alle mit Eifer bei der Sache, als uns unsere Ausbilder verschiedene Suchmethoden mit VS-Geräten trainiert ließen.

Tourengänger: Adiii


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»