Garmil - Vom Winde verweht...


Publiziert von MunggaLoch , 2. Januar 2012 um 15:47.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:30 Dezember 2011
Ski Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG 
Aufstieg: 1160 m
Abstieg: 1160 m
Strecke:Parkplatz (Strasse nach Weisstannen) - Ebenwald - Hinterwald - Garmil - zurück

Den Garmil habe ich bis jetzt eher weniger beachtet. Aber er gefällt mir, dieser Rücken bei Sargans. Vor allem ist er gut auch bei weniger optimalen Bedingungen zu besteigen.

Die Wetterprognosen waren eher bescheiden für diesen zweitletzten Tag vom Jahr. Ein paar Momente schien das Wetter aber besser zu werden. Aber die meisten Momente war es wie vorhergesagt, oder noch schlechter!

Ich war froh, hatte ich noch meine warmen Handschuhe dabei, und auch etwas gegen die kalten Ohren und Backen (im Gesicht). Denn der Wind wehte nicht wenig. Und mit den Schneekristallen dabei wurde man so richtig ge-Schnee-strahlt!

Bis unterhalb der Alp Ebenwald hatten wir einen Vorspurer (B aus W, wohnhaft in anderem W ;-)). Dort holten wir ihn ein und konnten ihn überreden, nicht umzukehren, sondern sich uns anzuschliessen.

So erklommen wir Meter um Meter. Mal in sehr tiefem Schnee in Mulden, mal über festgepresstem alten Schnee, weil der neue sofort weggeblasen wird. Mal durch den Wald, fast windstill, mal ausgesetzt in der "Angst" umgeblasen zu werden (wirklich)!

Aber wir erreichten den Gipfel! Für eine ausgedehnte Rast war aber das Lüftchen doch zu wenig lau und wir fuhren gleich wieder ab. In Gedanken war ich bei ein paar Kürvchen bei marmotta, welcher die Schneebeschaffenheit ein paar Tage zuvor nicht lobte *Garmil (2003 m) - Pappschnee, Harsch u. das schmerzhafte Ende meiner diesjährigen Skitourenaktivität. Auch wir hatten zu Kämpfen, war der Schnee doch manchmal genial, manchmal jedoch auch abgeblasen hart und manchmal oberschenkeltief, dass es nicht vorwärts ging...

Die Gipfelrast holten wir dann beim Fürggli auf dem Terässchen einer Alphütte nach. Schön im Windschatten. Hier begegnete und auch noch eine Berg-Und-Tal-Gruppe. Wir waren also nicht ganz alleine am Garmil ;-)

Je weiter wir runter kamen, desto pappiger wurde der Schnee. Ganz unten war es dann schon nicht mehr ein Riesen-Genuss...
Aber es war ein Tag draussen, an der frischen Luft, im Schnee, was will man mee...?
 

Tourengänger: MunggaLoch, Duracell


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 8875.xol Garmil

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»