Hochstollen


Publiziert von JochenCH , 8. Oktober 2007 um 20:29.

Region: Welt » Schweiz » Obwalden
Tour Datum:18 August 2007
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Westliche Melchtaler Alpen   CH-OW   CH-BE   Östliche Melchtaler Alpen 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 900 m
Abstieg: 900 m
Strecke:Melchsee Frutt, Abgschütz, Hochstollen, Hochsträss, Hääggen, Planplatten, Balmeregghorn, Melchsee Frutt

  • Melchsee Frutt 1902m
  • Abgschütz 2263m
  • Hochstollen 2481m
  • Hochsträss 2120 m
  • Hääggen  1961 m
  • Planplatten 2245m
  • Balmeregghorn 2255m
  • Melchsee Frutt 1902m
520 353
Wir, das war in diesem Fall meine Cousine Steffi, meine Freundin Steffi und ein, mit meiner Cousine befreundetes chinesisches Paar waren am 18. Aug.07  zusammen auf großer Wanderung über den Hochstollen bei Melchsee-Frutt. Die chinesischen Wander-Kollegen waren auch nicht davon abzuhalten eine einfachere Route zu gehen, obwohl sie keine vernünftiges Schuhwerk hatten. Sei es drum, die Tour hat trotzdem allen gefallen, auch wenn sie länger gedauert hat und uns spez. gegen Ende auch die Ausdauer gefehlt hat.

Wir fahren mit dem Auto hinauf nach Melchsee-Futt (nur bei geraden Sunden innert der ersten 40 Minuten möglich), weil wir so unabhängig von den Öffnungszeiten der Seilbahn sind.
Vom Melchsee-Frutt aus geht es am Blausee vorbei Richtung Abgschütz. Leider sind wir oben im Nebel und nur kurz öffnet sich ein Blick hinab zum Melchsee. Der Kurze Blick ist aber bereits überwältigend.
Von Abgschütz geht es weiter zum Hochstollen. Die Strecke führt über einen Grat und teilweise über Geröllfelder, ist insgesamt aber sehr gut zu gehen. Zwischenzeitlich öffneten sich auch die Wolken und wir konnten Richtung Südosten bis ins Jungfrau-Gebiet schauen.
Auf dem Hochstollen verewigen wir uns im Gipfelbuch. Auch hier erlaubt uns der Nebel nur einen kurzen Blick ins Tal, der war dafür aber auch Überwältigend. Vom Hochstollen aus, geht es auf der von Melchsee Frutt abgewandten Bergseite weiter in das Skigebiet um Hasliberg:
Über Hochsträss, Hääggen nach Planplatten. Entweder war es das neblige Wetter, oder unsere Beine waren schon müde, jedenfalls der Weg bis Planplatten zieht sich. Auf manchen Karten war bei Hochsträss eine Seilbahn hinab zur Mägisalp eingezeichnet, doch das ist leider nur ein Skilift den man im Sommer nicht als Abkürzung nutzen kann!
Von Planplatten aus war uns leider keine schöne Aussicht gegönnt, da es sich nun Endgültig zugezogen hatte. Darum ging es fast eben weiter zum Balmeregghorn. Auch hier war uns jegliche Aussicht verwehrt. Den Abstieg nach Melchsee-Frutt mussten wir auch mit eigener Kraft bewältigen, da der Sessellift bereits geschlossen hatte. Nach 6-7 Stunden reiner Wanderzeit erreichen wir erschöpft den Parkplatz von Melchsee Frutt.
Das nächste Mal würde ich die Route umgekehrt gehen, da man dann den Sessellift hinauf zum Balmeregghorn nutzen kann ;-)

Tourengänger: JochenCH

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»