Girenspitz + Gauschla


Publiziert von tricky Pro , 11. November 2011 um 17:13.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:10 November 2011
Wandern Schwierigkeit: T5+ - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   Alvier Gruppe 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1143 m
Abstieg: 1086 m
Strecke:Pt.1300 - Türlenweg - Stofel - Flidachöpf - Pt.1821 - Girenspitz - Gauschla - Matschuns - Bi de Seen - Pt.1803 - Stofel - Türlenweg - Pt.1300
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem PW nach Oberschan - Maiensäss - Pt.1300 Gebührenpflichtiges Parkieren, Automat oberhalb Kurhaus Alvier (10.-)
Unterkunftmöglichkeiten:Auf dem Gipfel vom Gauschla könnte man Zelten :-)

Der Gauschla mit meinem Vater, und für mich noch der Girenspitz war unser Plan für heute. Die Ecklage in der Alviergruppe verspricht eine freie Rundsicht mit Tiefblick ins Rhein- und Seeztal. Bis zu 625 Gipfel können bei guter Fernsicht gesehen werden. Und das war heute auch der Fall.

Start an der Strasse Oberschan - Palfries in der Harnadelkurve Pt.1300. Über den gut ausgebauten, interessanten Türlenweg (T3). Bei der Alp Stofel dem Grat der Flidachöpf Weglos entlang nach Pt.1821 und weiter zum Sattel zwischen dem Girenspitz und Gauschla. Ich habe im Hikr schon Fotos gesehen vom Girenspitz. Aber von der Nähe ist er doch noch viel Imposanter. Mein Vater positionierte sich zum Fotografieren beim Grat. Ich nahm den Aufstieg von links (Norden T5).
Die letzten Meter sind etwas ausgesetzt (T5+) im zum teil lockeren Fels/Gras, aber auf dem "Gipfelchen" hat man eine atemberaubende Aussicht. Fehltritte darf man sich hier allerdings nicht leisten. Danke für das tolle Foto :-)
Der Abstieg erfordert bei der ersten Stelle vollste Konzentration, danach geht es etwas einfacher zurück zum Steinmännchen. Ab dort umquerte ich den Girenspitz via Süden (T4+).

Nach diesem Bergintermezzo querten wir den Hang unter den Gauschla Felsen bis oberhalb Matschuns. Ab da geht es steil  hoch (T4) mit schwachen Wegspuren zum Gauschla. Nach langer Pause und das Geniessen der herrlichen Rundsicht, runter bis nach Matschuns zum Nord-Abstieg zu den kleinen Seen Bi de Seen auf 1988m. Die Wegfindung ist bei diesem offenen Gelänge einfach, ausser es herrscht Nebel, aber der ist immer noch genug tief.

Mit dabei hatte ich wieder mal meine DSLR mit dem Tilt/Shift Objektiv.
Ein weiterer toller Bergtag findet wieder sein gutes Ende!

Tourengänger: tricky


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 8309.gpx Gauschla / Girenspitz Rundtour

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»