Hochiss (2299m) - Rundtour bei Föhnsturm


Published by felixbavaria , 6 November 2011, 13h35.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Rofangebirge und Brandenberger Alpen
Date of the hike: 5 November 2011
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-T 
Height gain: 1400 m 4592 ft.
Height loss: 1400 m 4592 ft.
Access to start point:großer kostenfreier P an der Talstation der Rofan-Seilbahn
Maps:Kompass 26 (Karwendel), ganz rechts unten ;-)

Da das Rofangebirge ziemlich isoliert zwischen dem Karwendel und den Bayerischen Voralpen in der Landschaft steht, müsste man vom höchsten Punkt, dem Hochiss, eine gute Aussicht haben. Da die Seilbahn in Revision ist, sollte es auch recht einsam sein. So war es auch; allerdings konnten wir den Gipfel nur ca. 20 Sekunden "genießen", da ein Föhnsturm in Orkanstärke wehte. So wurde es dann auch nichts mit der geplanten Überschreitung des Dalfazer Kamms.

Vom P auf gutem Steig zu einem Absatz, der die Seilbahn-Bergstation, die Erfurter Hütte und diverse andere Bauten trägt. Weiter auf breitem Wanderweg über ein schönes Hochplateau rechts am Gschöllkopf vorbei und in weitem Bogen zu einem kleinen Sattel westlich des Hochiss; von dort in wenigen Minuten zum Gipfel.

Abstieg nach Westen über eine kurze versichterte Rinne Richtung Streichkopf, dann auf steilem Pfad in ein Hochtal und hinab zur Dalfazalm mit tollem Blick zum Achensee. Von hier wäre ein direkter Abstieg zur Talstation möglich; wir queren jedoch noch zum Durrakeuz (ca. 60m Gegenanstieg), einem schönen Aussichtspunkt und gehen von dort über die Buchauer Alm zum Ausgangspunkt zurück.

Fazit: In dieser Ausführung eine lohnende, leichte Tour für den Spätherbst (weitestgehend südseitig!).

Schwierigkeit: Aufstieg zum Hochiss von SO: T2. Abstieg nach SW: T3 (eine Stelle).

Hike partners: felixbavaria


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»