Klettern - Wandern - Baden


Publiziert von Patricia , 18. September 2007 um 13:04.

Region: Welt » Frankreich » Korsika

Kalliste - die Schöne, wie die alten Griechen sie schon nannten. Korsika, die Insel der Superlative!

Felsen von bester Qualität so weit das Auge reicht, Wanderwege im Herzen der Gebirge, kristallklares Wasser als willkommene Abkühlung nach dem Klettern oder Wandern und Traumstrände, was will man mehr?

Ein kleiner Bericht einer 14-tägigen Rundreise:

1. Tag: Ankunft mit Fähre in Bastia und Fahrt zum Capo Sacru bei Erbalunga. Klettergarten direkt am Meer, mit vorwiegend leichten Routen.

2. Tag: Fahrt ins Restonikatal, Campingplatz direkt an tollen Badegumpen.

3. Tag: Wanderung zum Lac di Melo und Capitellosee und noch hinauf zu Scharte. Landschaftlich einzigartige Traumkulisse! Tipp: Es gehen 2 Kletterrouten an der Kante überm oberen See zum Gipfel der Pointe des 7 Lacs.

4. Tag: Klettergarten Sorbellu: herrlicher Klettergarten, traumhaftes Gestein, gute Absicherung. Tipp: die 2 Routen "Tafoni express" 6a+ und "Silence on tourne" 6b, erstere Henkelparade in steilem Tafonifels, zweite mit dem Megagrip

5. Tag: Fahrt zum Bavellapass, Campingplatz Rosumarinu direkt an Gumpen. Rundwanderung vom Col du Bavella rund um die Aguille de Bavella. Wär dieses Prachtmeer an Felsen dort gesehen hat, möchte nie wieder woanders klettern!

6. Tag: Klettergarten Bavella. Sektor Levante, genial!

7. Tag: Genussalpinkletterei: Punta Caletta Westpfeiler, 4+. Sogar einige Bohrhaken vorhanden. Aber bei der Schwierigkeit reichen auch einige Sanduhrschlingen aus, Genuss in bestem Tafonifels!

8. Tag : baden in Palombaggia und St Giulia: klasklares türkisfarbenes Wasser, weißer Sand.

9. Tag: bouldern am Cap Capineru: Granitblöcke vom Feinsten direkt am Meer, zahlreiche Boulder, teilweise super Absprunggelände,. Fahrt nach Bonifacio, schönes Städtchen, super Sonnenuntergang

10. Tag, 11. Tag: Wanderung zum Capu Rosso, zelten in Piana, netter Ort mit leckeren Restaurants. Baden am Plage d'Aitone und in der Cala Ficajola, dort auch bouldern möglich.

12. Tag: Fangotal, baden und Wandern entlang der Gumpen

13. Tag: Fahrt über Calvi  und baden am Baie de Gienchetu, traumhaftes Wasser, bis nach Haute Asco

14. Tag: Wanderung auf GR 20 bis zum Rif. Coruzzo und wieder retour. Sehr schöne Wanderung, recht viele Höhenmeter

 

10. Tag:


Tourengänger: Patricia

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»