Überschreitung aller 6 Grenzgipfel zwischen Oberalppass und Lolenpass


Publiziert von Taka , 14. September 2007 um 01:02.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum:13 September 2007
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-UR 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1700 m
Abstieg: 1700 m
Strecke:Oberalppass-Pazolastock-Rossbodenstock-Parlet-Piz Tuma-Piz Badus-Piz Tagliola-Lolenpass-Oberalppass
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Oberalppass
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Oberalppass
Unterkunftmöglichkeiten:Oberalppass / Andermatt / Badushütte / Maighelshütte

Auf Deltas Spuren: Gipfelsammeln am Oberalppass

Von Deltas (Delta) Tourenbericht (  http://www.hikr.org/tour/post3264.html ) inspiriert machte ich mich vom Oberalppass auf den Weg zum eher langweiligen Pazolastock (T3). Meine körperliche Verfassung war heute alles andere als optimal (Blase, blaugeschwollener Zeh, Erkältung) und dementsprechend hatte ich einige Mühe mein Tempo zu finden.

Auf dem Pazolastock angekommen habe ich mich aufgrund der vielen Leute auch gleich wieder verabschiedet...ätzend. Weiter gings alles dem Grat entlang via P2685 in die Martschallücke und über den breiten Rücken auf den Rossbodenstock (T4). Riesiges Gipfelkreuz und wunderbare Aussicht auf Galenstock, Dammastock und Co... Kurze Verschnaufpause.

Ab hier wirds interessanter: Über den S/E Grat via P2698 in die Alpetlilücke und über den brüchigen Grat in einiger Block- Kraxelei (T5/I-II) auf den Felszahn namens Parlet.

Direkt weiter auf den Piz Tuma (T5/I) und nach kurzer Rast in die Lücke P2673.

Mühsam über Geröll und Platten, Blöcke hoch hinauf auf den Piz Badus (T4). Direkt über den S/E Grat wieder runter und alles auf dem Grat bleibend via P2839 auf den Piz Tagliola (T4/I)

Ich wählte den weglosen Direktabstieg zum Lolenpass was ziemlich mühsam war. 40 Grad steile Grasflanken (T5/II) mit Felsbändern durchsetzt. Ich brauchte eine halbe Ewigkeit und war froh, als ich unten war. Zweimal kam ich ins Rutschen und konnte erst nach 20-30 Metern wieder anhalten.! Nix für schwache Nerven! Vom Lolenpass sah ich dann noch bessere Abstiege, welche ich von oben vergebens mehrmals suchte.

Vom wunderschönen Lolenpass im Halblaufschritt in 1.5 Stunden via Maighelshütte zurück zum Oberalppass wo ein verdientes, kühles Bier wartete:-)

Fazit: Sehr schöne, anspruchsvolle Tour in noch schönerer Umgebung! Vielen Dank, Delta:-)

 


Tourengänger: Taka, sandra1

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5 I
15 Aug 09
Vom Gotthardpass zum Oberalppass · Bergstiger
T5 I
4 Aug 08
Badus - Gipfeltour · chaeppi
T5 I
T5 II
T5 II

Kommentar hinzufügen»