Via Ferrata dei Finanzieri


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 17. Oktober 2011 um 17:16.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum: 9 September 2011
Klettersteig Schwierigkeit: S-
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 4:00

Nach einem Abbruch an der katastrophal gesicherten Via Ferrata Eterna haben wir noch schnell den Klettersteig am Colac gemacht. Mit Seilbahnunterstüzung erreicht man den Einstieg in 20min. Der Steig führt am Beginn über eine große, steinschlaggefährdete Plattenflucht. Danach folgt eine spektakuläre Verschneidung. Der Steig ist im Verhältnis zum Zustieg sehr, sehr lang. Der Abstieg ist etwas heikel, sehr steil und erfordert Trittsicherheit. Der Steig ist sehr zu empfehlen und kann auch gemacht werden, wenn man nicht den ganzen Tag Zeit hat.

ZUSTIEG: Von Penia mit der Seilbahn hinauf nach Ciampac, kurz absteigen zum Speichersee und über Schotterfeld zum Einstieg. (20min)

ROUTE: Immer dem Drahtseil folgen. Auf der Plattenflucht herrscht Scheinschlaggefahr durch Vorausgehende. (2h)

ABSTIEG: Dem gut markierten Weg steil berab in eine Scharte folgen, danach seilversichert abwärts durch eine breite Rinne bis man nach ca. 1h einen Wiesensteig erreicht. Auf ihm in die Forca Neigra und hinab ins Skigebiet. (gesamt 2h)

SCHWIERIGKEIT: C/D; kraftraubende Stelle nach der Plattenflucht. Abstieg B

ABSICHERUNG: ++++/++++, hervorragend, ein Musterbeispiel!

WETTER: Sonne

MIT WAR: Monika, Veronika, Michi, Bernd, Günther, Tanja

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 7747.gpx Zustieg
 7748.gpx Abstieg

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

S-
1 Apr 12
Skitour Crepa Neigra (Ciampac) · Matthias Pilz

Kommentar hinzufügen»