Wanderung zur Ahornhütte mit Wetterkapriolen.


Publiziert von Lulubusi , 15. September 2011 um 10:40.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Zillertaler Alpen
Tour Datum: 3 Mai 2011
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1322 m
Abstieg: 1322 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mayrhofen im Zillertal
Unterkunftmöglichkeiten:Im Dorf reichlich vorhanden.
Kartennummer:LK 1:35000 / BL Zillertal 2

Ferien in Mayrhofen (Zillertal)

Das Zillertal, eine wunderschöne Gegend zum Wellnessen und Bergsteigen bzw. Wandern.

 

Eine der abwechslungsreichsten Wanderungen in diesem Jahr erlebten mein Engel und ich genau hier. Bereits am Vortag, noch bei schönem Wetter beschlossen wir zur Ahornhütte hoch zu wandern und via Stausee Speicher Stillupp nach Mayrhofen zurück zu gelangen.

 

Nach einem üppigen und langen Morgenessen, so wie es sich in den Ferien gehört, starten wir. Leider hatte sich das Wetter in der Nacht verschlechtert und es war bereits am Morgen bewölkt. Wenigstens aber trocken.

 

Von Mayrhofen P.633 aus (Dorfzentrum) wandern wir erstmal auf der Dorfstrasse zur Talstation der Ahornbahn. Dies lassen wir zu unserer rechten Seite liegen und folgen weiter der Strasse zur Mautstelle. Hier verlassen wir die Strasse.

Nun wandern wir durch einen wundervollen Mischwald, auf einem sehr gut angelegten Wanderweg, der ein-  zweimal von einer Forststrasse unterbrochen wird, hoch zum Berggastaus Wiesenhof P.1058.

 

Zwischenzeitlich wurde das Wetter immer schlechter. Im Schutz des Wiesenhofes war es nun an der Zeit uns dem Wetter entsprechend zu kleiden. Wetterfest oder besser wasserdicht war angesagt, den es hatte begonnen zu regnen. Abschrecken liessen wir uns aber nicht davon.

Auf der Westseite des Hauses verläuft der Wanderweg nach Süden. Im Wald führt der gut ersichtliche Wanderweg im zick zack aufwärts, wobei seine Steilheit etwas zunimmt.

Nach relativ kurzer Zeit erreicht man eine befestigte Fahrstrasse, der wir folgen. In weiten Kehren gelangen wir so bis zum Hauser Berg und zu einem Sessellift der zur Ahornhütte hochführt. Auf der nördlichen Seite des Liftes führt nun der Weg hoch. Der Weg ist recht einfach zu finden. Einfach der Skipiste folgen. So erreicht man automatisch und unverfehlbar das Restaurant Panorama Ahornhütte P.1955. Heute war es noch etwas rutschig! Auf der Piste lag noch der vom Winter hart gepresst Schnee der den Aufstieg etwas unangenehm gestaltetet. Im Sommer ohne Schnee ein sicherlich super schöner Wanderweg.

 

Während des ganzen Aufstiegs, beschehrte uns das Wetter unvergessliche Augenblicke. Regen, Schnee, tolle tiefblicke durch Wolkenfenster ins Tal……

Genauer: Ab dem Wiesenhof wandern wir im Regen. Die Nebelschwaden die uns die Sicht verdecken, werden durch den aufkommenden Wind zerrissen und durch dies Wolkenfenster können wir tief ins Zillertal blicken.

Durch die Bewegung die uns das Hochgehen verschafft spüren wir die Fallen der Temperatur nicht bis uns plötzlich, auf der Fahrstrasse zwischen Wiesenhof und Hauser Berg, etwa auf 1100m Höhe die ersten Schneeflocken um die Nase fallen.

Wir geniessen das Wetterschauspiel, wandern weiter und stehen schon bald im Schneegestöber. Das noch vor wenigen Minuten grüne Gras, liegt nun unter einer ca. 10cm starken Schneedecke. Es kommen beinahe wieder Weihnachtliche Gefühle auf.

 

Leider hatte die Ahornhütte geschlossen. O.K. wir wussten bereits dass wir vor verschlossenen Türen stehen werden, so machte uns das nichts aus, da wir uns darauf eingestellt hatten.

 

Unser Vorhaben zum Speicher Stillupp abzusteigen scheiterte aber trotzdem. Von der Filzenalm würde ein Wanderweg hinunterführen. Via Krötzelbergalm erreichte man so den Stausee. Von oben gesehen führt der Bergwanderweg recht steil, in etwas anspruchsvollerem Gelände abwärts. Eine Tafel stoppte uns allerdings gleich nach der Filzenalm.

Auf dieser Stand in grossen, fetten, roten Buchstaben:

WEG GESPERRT. STEINSCHLAGGEFAHR. LEBENSGEFAHR.

 

Na ja nicht so tragisch. Schuhtechnisch waren wir sowieso nicht optimal ausgerüstet. Nur mit leichten Treckingschuhen wäre der Abstieg ein recht rutschiges Unterfangen geworden.

 

Also beschlossen wir uns auf der nun bereits bekannt Aufstiegsroute abwärts zu bewegen. Das Wetter hatte sich zwischenzeitlich etwas aufgehellt und die Sonne drängte sich langsam durch die Wolken.

Temperatur mässig macht sich dies sofort bemerkbar. In Regenjacke und Hose eingepackt wurde es beinahe zu warm und ein leichtes schwitziges Gefühl stellte sich ein. Selbst der Schnee konnte der neuerlichen Wetteränderung nicht standhalten. Wo vor gut einer Stunde 10cm Schnee lag, wanderten wir nun durch saftiges Frühlingsgrün. Immer wieder faszinierend wie schnell und unvermittelt sich die Natur in einem komplett anderen Gewand zeigt.

 

Als wir uns schliesslich wieder beim Wiesenhof befinden, scheint die Sonne und wärmt uns etwas. Es ist sogar wieder so warm, dass wir gemütliche auf der Sonnenterrasse des Berggasthauses sitzen können. Das lassen wir uns nicht nehmen und gönnen uns etwas zu trinken und einen köstlichen Kaiserschmarren.

 

Nach der wohltuenden Pausen raffen wir uns wohl oder übel auf um nach Mayrhofen zu wandern.

Mit Vorfreude auf den grosszügigen Wellnessbereich in unserem Hotel und den wärmenden Saunen fliegen wir beinahe abwärts.

Nicht aber dem Bergwanderweg sondern der gut ausgebauten Strassen folgen wir. Gemütliche wandern wir so zurück nach Mayrhofen.

 

 

Fazit:

 

·         Sehr abwechslungsreiche, absolut empfehlenswerte Wanderung im T2 Bereich

·         Trotzdem sollte man auf gute Ausrüstung achten. Das Wetter hat es gezeigt.

·         Keine technisch schwierige Passagen.

·         Wiesenhof und Ahornhütte schöne Berggasthäuser die zum verweilen einladen.

·         Tour kann beliebig ausgebaut werden. bzw. Wen Bahnen im Betrieb sind verkürzt werden.

·         Einige Gipfel können von der Ahornhütte aus bestiegen werden. Bekanntester wird wohl die Ahornspitze mit einer Höhe von 2973 Metern sein.

 

Material

 

·         Gute Bergwanderausrüstung

·         Wanderkarte

 

Genaue Route:

 

Mayerhofen P.633, Mautstelle (südlich des Dorfes), Wiesenhof P.1058, Hauser Berg, Ebenwald, über Skipiste, Restaurant Panorama Ahornhütte P.1955, Ebenwald, Hauser Berg, Wiesenhof P.1058, Fahrstrasse bis nach Mayrhofen P.633


Tourengänger: Lulubusi

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»