Monte Cucco (1566 m)


Publiziert von gero Pro , 13. September 2011 um 18:01.

Region: Welt » Italien » Umbrien
Tour Datum:23 August 2011
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 485 m
Abstieg: 485 m
Strecke:Albergo Monte Cucco - Pian di Monte - Grotta di M.C. - Monte Cucco - Albergho M.C. (8,3 km)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von Sigillo auf der gut ausgebauten Bergstraße hinauf zum Albergho Monte Cucco ("Da Tobia"); hier gebührenfreies Parken auf teils schattigen Plätzen.
Kartennummer:Parco del Monte Cucco (Monte Meru Editirice, 1:25.000)

Vom Albergo Monte Cucco ("Da Tobia", 1048 m) steige ich durch ein Waldstück hinauf zur Zufahrtsstraße (man kann natürlich auch auf dieser aufwärtslaufen) und zurück bis zur Abzweigung der Straße zum Rifugio "La Valetta" (Ristorante Dal Lepre) gehen. Auf der Teerstraße geht es daran vorbei, nach weitern 500 m wird deren Ende am Parkpplatz für Drachen- und Gleitschirmflieger erreicht. Hier, am Pian di Monte (1190 m), ist wohl immer günstiger Wind - aller Herren Länder scheinen hier abzuheben, es sind Autokennzeichen nicht nur aus Italien, sondern auch aus Österreich, Schweiz, Deutschland, Slowenien etc. vertreten.

Nun folge ich dem gebahnten Weg in einer Links-Rechts-Schleife aufwärts, vorbei am Rifugio Valcella. Es dient als kleiner Stützpunkt für den Besuch der Grotta Monte Cucco: 3x täglich kann man hier Ausrüstung leihen und an einer Führung durch die Höhle teilnehmen (9:30, 12:30, 15:30 Uhr). Kurz nach dem Rifugio endet der breite, gebahnte Weg; die weiteren 15 Minute zur Grotta Monte Cucco (1390 m) führt ein mit Geländer gesicherter Steig. Der Höhleneingang ist mit einem Gitter verschlossen; auf einem stählernen Podest stehend, genieße ich den schönen Blick nach Osten.

Von der Grotte weg führt ein etwas steilerer Steig durch ein abenteuerliches Felsentor und weiter auf felsdurchsetztem Grasgelände zu einem Wegweiser. Aufwärts geht es, dem Weg Nr. 14 folgend, zum Gipfel des Monte Cucco (1566 m). Trotz seiner nicht übertrieben großen Höhe ist der Monte Cucco dank seiner eigentsändigen Lage ein sehr schöner Aussichtspunkt.

Mein Abstieg führt mich südseitig über steile Wiesenhänge zurück zum Rifugio Valcella und weiter zum Pian di Monte. Am Rifugio La Valetta habe ich wieder die Teerstraße erreicht, in gleißender Nachmittagssonne wandere ich zurück zum angenehm schattigen Parkplatz am Albergho Monte Cucco.


Die Besteigung des Monte Cucco ist eine kurze Tour mit weitreichender Aussicht; der geschilderte Aufstieg führt in der Ostflanke (zuletzt nordseitig) des Berges aufwärts. Der südseitige Abstieg ist der Sonne ausgeetzt - genügend Getränkevorrat und Sonnenschutz mitnehmen.

Tourengänger: gero

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 7497.gpx Vom Albergho Monte Cucco auf den Monte Cucco

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
T2
3 Sep 11
Monte Cucco (1566m) · felixbavaria

Kommentar hinzufügen»