Auf einsamen Pfaden im Val Lavizzara


Publiziert von chaeppi Pro , 12. September 2011 um 20:15.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Locarnese
Tour Datum:12 September 2011
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Pizzo Castello 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 820 m
Abstieg: 820 m
Strecke:6.8 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW Bignasco - Brontallo ÖV Bus ab Bignasco relativ spärlich
Kartennummer:Swiss Map 25

Vor einiger Zeit erhielt ich zu Hause einen Spendenaufruf von der Gemeinde Brontallo. Es geht darum unzählige Kilometer von Trockensteinmauern zu unterhalten und teilweise wieder herzustellen. Da ich das eine gute Sache fand habe ich natürlich meinen Obulus gespendet. Heute wollten meine Frau und ich einmal sehen was dort alles so gemacht wird. Wir waren positiv überrascht wie viele der alten Bauwerke wieder in Stand gestellt wurden. Unsere Spende wurde also gut investiert.

Selbstverständlich musste der Ausflug auch mit einer Wanderung verbunden werden. So besuchten wir noch das sehr schön restaurierte Scinghöra. Die ganze Wanderung erfolgt meistens auf relativ guten Wanderwegen. Teilweise sind die Wege vor allem nach Lied ziemlich verwuchert, aber trotzdem gut zu begehen. Meistens bewegt man sich in T2 Gelände. In der Region von Chialp hat es einige kurze T3 Stellen.

Route: Brontallo - Margonegia - Scinghiöra - Lied - Chialp - P1157 - Revöra - Pianezza - Menzonio - P634 - Brontallo

www.brontallo.com


Tourengänger: chaeppi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (5)


Kommentar hinzufügen

lemon Pro hat gesagt: tolle fotos...
Gesendet am 12. September 2011 um 20:52
...einer tollen gegend. macht gluschtig!!! danke

bidi35 hat gesagt: nette Geste...
Gesendet am 12. September 2011 um 20:56
....schön, habt ihr Brontallo unterstützt.
Natürlich sehr schöne Fotos der Gegend.

LG Heinz

Henrik hat gesagt: ...habt ihr Brontallo unterstützt..
Gesendet am 12. September 2011 um 23:16
ja, bei mir ist das zwar nicht Brontallo, aber das Val Rovana, Val Bavona, pietraviva und das Museo in Cevio erhalten seit Jahren Gönnergeld ...

s'Tessin isch aifach e Wundergugge.

Säli ihr zwai

Henrik

MicheleK hat gesagt: Bravi - well done :-)
Gesendet am 12. September 2011 um 23:57
ein gutern Zweck,
Gruess.
Michele

Francesco hat gesagt:
Gesendet am 13. September 2011 um 08:46
Ciao, è sempre un piacere guardare posti cosi caratteristici.


Kommentar hinzufügen»