SAC Cavardirashütte via Brunnipass


Publiziert von amelie , 12. September 2011 um 18:07.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum:10 September 2011
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-UR 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 800 m
Strecke:Caischavedra-Brunnipass-SAC Cavardirashütte
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Disentis
Kartennummer:1212 Amsteg 1:25 000

Einmal im Jahr muss ich die Hütte besuchen und die Kraft tanken. Das mal ist aber speziell.

Zürich-Disentis (Caischavedra)
Bis Disentis sind wir mit der Bahn gefahren. Disentis bis Talstation zu Fuss ca. 10min. Dann mit dem Seilbähnli bis Caischavedra.

Caischavedra-Lag Serein (ca. 50min T2)
ist lieblicher schöner Spaziergang. Ab und zu überquellen wir das ganz kleine Bach.
Wir sind heute etwas zügig Unterwegs, das heisst keine Heidelbeerli und keine Abkühlung beim Seeli... :-(

Lag Serein-Felswand (T3)
Zwischenziel und höchste Punkt von dieser Wanderung ist ins Sicht gekommen. Der Weg ist zu erst steiler, dann Geröllhalde.

Felswand-Brunnipasshöhe (T4)
Kletterstelle. Es hat paar Kette. Beim Aufstieg braucht man keine Kette, sogar besser ohne, finde ich. Die Stelle ist sehr breit und überall hat es Griff und Tritt. Aber Kletterstelle ist Kletterstelle. Der erste Blick von Passhöhe ist eindrucklich.

Brunnipasshöhe-Brunnifirn (T4)
nach der kurzen Gratwanderung muss man den Leiter absteigen. Dann nochmal kurze Kletter absteig. Das Jahr war der Gletscher sehr rutschig und nass. Wir hatten keine Steigeisen dabei gehabt. Es war Horror!

Brunnifirn-Cavardirashütte (T2)
Hütte ist im Sicht, aber man muss noch etwas aufsteigen.

In der Hütte haben wir ein Konzert gespielt!! Also, ab und zu gibt es Konzerte in der Hütte! (Kleiner Tipp!)
Nächsten Tag sind wir nach Bristen gewandert. Dieser Bericht kommt noch...

Tourengänger: amelie

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4 I
23 Aug 06
Cavardirashütte 2649 m · schwarzert
T4
T4-
WS-
T4-

Kommentare (11)


Kommentar hinzufügen

kopfsalat Pro hat gesagt:
Gesendet am 12. September 2011 um 18:48
> Das Jahr war der Gletscher sehr rutschig und nass. Wir hatten keine Steigeisen dabei gehabt. Es war Horror!

aus diesem grund haben wir eigentlich immer ein paar grödel dabei. sind nicht so schwer (360g das paar) und sperrig wie richtige steigeisen, bieten aber denn noch genügend halt in solch rutschigen passagen.

gruss
dani

amelie hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. September 2011 um 13:56
Hallo dani

Grödel habe ich nie gedacht! Es ist wirklich eine gute Idee! Von Mammut (glaube ich) gibt es die Schuhsohle, welche wie Grödel/Steigeisen Funktion hat. Ich muss echt überlegen. Der Wintersaison ist bald da! Danke für den Tipp!
gruss ai

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 13. September 2011 um 20:48
ich habe schon zig modelle von allerlei herstellern ausprobiert und die einzigen, die wirklich was taugen sind die kahtoola microspikes.

und nein, ich habe keine aktien von kahtoola ... ;-)

amelie hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. September 2011 um 10:18
Ich könnte ihn sehr bald wirklich brauchen. Nemlich eventuell muss ich Morgen nochmal auf Cavardiras wandern..... Jemand hat etwas wichtiges in der Hütte liegen lassen. Das Wochenende wird es schneien. DH, vor dem Schnee muss man nach Oben..... Ich gehe heute noch Transa oder Bächli schnell fragen. Vielen Dank für den Tipp!! Hast Du wirklich keine Aktien?? :-)

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. September 2011 um 10:52
kahtoola's gibts leider weder bei transa noch bächli, die sind nicht innovativ genug, um solche sachen heute schon im sortiment zu führen. vielleicht in ein paar jahren, wenn genug leute danach fragen (ist ja das selbe mit den trailrunners).

aber irgendwelchen traditionellen schrott findest du dort schon, denn grödel werden von "richtigen" bergsteigern leider meist nur sehr sehr abschätzig betrachtet.

aber vielleicht hast du ja glück und findest was gutes.

TomClancy hat gesagt: Die hier taugen also auch!
Gesendet am 15. September 2011 um 11:25
Hoi Amelie!

Ich steh auf diese Spikes:

Grödel Grivel Spider

Gibts bei Transa für Fr. 49.-.

Gruss TC

PS.: Ich hab auch keine Aktien!

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Die hier taugen also auch!
Gesendet am 15. September 2011 um 19:31
ja, die sehen auch nicht gar so schlecht aus.

@amelie
musst halt ausprobieren. bin gerade am überlegen, möglicherweise hab ich sogar noch ein paar irgendwo rumliegen, das ich nicht mehr brauche. dürfte nur ein wenig spät sein nun, um die dinger per post zu senden.
sag's mir, wenn du im raum basel wohnst, dann können wir uns vielleicht irgendwo treffen.
gruss
dani

amelie hat gesagt: RE:Die hier taugen also auch!
Gesendet am 16. September 2011 um 08:39
@TomClancy
oh ja! das ist leicht und günstig. Der sieht wie die Fussball Schuhsohle aus. :-) Ich gehe einmal zu Transa und beraten lassen. Danke für den Tipp!
Hast Du keine Aktien auch bei Transa!?!? ;-) LG a

@Kopfsalat(dani)
danke viel mals für die Tipps! Wie Du siehst, bin ich heute nicht gegangen. Ich muss im Büro etwas dringendes erledigen. :-(
Grundsätzlich habe ich eine Frage gestellt. Landet man auf dem Eis mit ganze Fuss? Nicht zu erst Felse,dann nach vorne rollen? hmm...
Ich wohne in Zürich. Wenn ich in der nähe Basel bin, ja gerne einmal! (Habe GA und viel Unterwegs.) LG a

kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Die hier taugen also auch!
Gesendet am 16. September 2011 um 09:09
> Grundsätzlich habe ich eine Frage gestellt. Landet man auf dem Eis mit ganze Fuss?

mit grödel oder auch mit steigeisen musst du deine art zu gehen den eisen anpassen, sonst bringen sie nichts.

also bei den transa-dingern zuerst mit dem mittelfuss, was auch das grosse manko ist. bei den kahtoola's hingegen kannst du fast wie normal gehen.

was du mit beiden nicht (so gut) kannst, ist traversieren in steilgelände. dabei haben die eisen die tendenz nach der seite wegzurutschen, egal wie stark du die bänder anziehst.

TomClancy hat gesagt: Aktien und weiteres
Gesendet am 16. September 2011 um 09:55
Hoi Amelie!

Ich hab wirklich weder von Grivel noch von Transa Aktien. Wie Kopfsalat richtig sagt, setzt man beim Grivel-Modell den Mittelfuss gezielt auf sensible Stellen und hat dann guten Grip. Für mich war es halt wichtig, dass ich im mixed-Wandergelände ganz normal gehen kann und das ermöglicht das Grivel-Modell. Du kannst damit in Passagen ohne Eis ganz normal gehen, weil der Absatz und der Zehenbereich direkten Bodenkontakt haben. Auf jedenfall haben mir diese Krallen diese Tour gerettet.

Liebe Grüsse

TC

amelie hat gesagt: RE:Aktien und weiteres
Gesendet am 16. September 2011 um 12:25
@Kopfsalat (dani)
hmmm.... es ist interessant. Steigeisen habe ich letztes Jahr beim Tour Cavardiras gehabt. Auf dem Gletscher hat sich wirklich gelohnt, aber halt schwer und nimmt Platz. Grödel ist hingegen leicht und klein. Ich probiere mal den Grödel einen leichten Tour.
Danke LG a
@TomClancy
:-))
Es gibt viele Stelle, wie Dein Tour in Tessin. Zu erst probiere ich im Transa Shop auf dem kunstlichen Steinweg, dann hinaus auf leichten Tour. Im Herbst gibt es ja ganz viel so eine Gelende, wo man nicht soooo hoch steigen muss.
Ich sage viel Transa Transa, aber ich habe auch keine Aktien! ;-p
Danke LG a


Kommentar hinzufügen»