Die wenig begangene Fortsetzung nach Süden der Grande Vire an der Dent de Morcles


Publiziert von BaumannEdu , 12. September 2011 um 11:46.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Unterwallis
Tour Datum: 9 September 2011
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VD   CH-VS 
Aufstieg: 2500 m
Abstieg: 2500 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:St.Maurice, Morcles, Martinaux

Alle Besteiger der Grande Dent de Morcle von Westen durch das Couloir kennen nur das erste Drittel der Grande Vire, die man an diesem Ort ins Couloir verlässt. Das Weiterverfolgen der Grande Vire nach Süden ist aber sehr spektakulär. Man sieht fast keine Wegspuren mehr. Aber es ist klar, dass man dem Fuss der Felswand folgen muss. Die Rampe gegen Schluss der Grande Vire ist sehr eindrucksvoll. Man ist versucht, das Felsband rechts weiter unten oder einen Ausstieg nach rechts in Betracht zu ziehen. Die Rampe ist aber richtig und überraschend bequem zu begehen. Es folgt noch die Querung einer kleinen Runse und man landet unverhoft auf dem Grat, der die Grenze zwischen zwei sehr verschiedenen Welten bedeutet: im Westen diese wilde, steile Kulisse und im Osten der uns erwartende gemütliche 400m Abstieg zur Fenestral Hütte.
 
Am zweiten Tag sind wir von Südwesten auf die Grande Dent de Morcles aufgestiegen (Normalweg). Ueber den schönen und steilen Weg durch das Couloir (400m) haben wir den Gipfel verlassen und sind auf die Grande Vire zurückgekehrt. Von dieser haben wir dann das erste Drittel wieder im umgekehrten Sinne begangen und sind dann auf die Vire Supérieure abgezweigt. Diese führt ohne Höhenverlust auf den Col des Martinets und ist ebenfalls wunderschön. Vom Col des Martinet gings auf vom Militär herausgehauenem Weg den verfallenden in den Felsen gesprengten Kantonnementen entlang zum Col des Perris Blancs. Jetzt folgte als letztes noch die Vire de Boeufs, die uns zur Tourche Hütte führte, von der es nicht mehr weit zu unserem Auto war.

Tourengänger: BaumannEdu

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»