Girenspitz NE-Grat


Publiziert von almomate , 11. September 2011 um 19:44.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum:10 September 2011
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Zeitbedarf: 2:30
Strecke:Schwägalp-Chammhalden-Hüenerbergsattel-NE Grat Girenspitz-Girenspitz
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Schwägalp Parkplazt
Unterkunftmöglichkeiten:-
Kartennummer:-

Von der Schwägalp links über Stoch und Stein auf die Chammhalden, dann grad hoch zum grossen Band, dort den Spuren Folgen, durchatmen und weiter auf allen Vieren auf den Hüenerbergsattel, (bis hierher siehe andere berichte) dort angekommen, rechts schauen. Dort sieht man auf der Linken Seite einen Durchgang auf der Kannte, dort hoch und auf den Vorgipfel, mit balanceakt auf einem kleinen Grat weiter und über weitere Aufschwünge auf den Girenspitz (Details siehe andere Berichte) das Band auf den Girenspitz ist warscheindlich schwieriger bei nässe, da man schlechtere Griffe hat.
Gewisse stellen sind ziemlich exponiert, aber sehr abwechslungsreiche Kletterei im (ca.) IIGrad. Ruhig blut ist angesagt, und jeder Griff muss sitzen, dann kein problem, und eine tolle Route, sehr empfehlenswert, und sehr gut mit einer Chäsplatte, oder Schnippo mit Rivella im Alten Säntis Restaurant  kombinierbar! Dann mit einer Gruppe Rentner in der Bahn, die dich auslachen, weil du mit Kletterhelm auf den Säntis fährst...

Tourengänger: almomate

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

lefpoenk hat gesagt: Morgenstund hat Gold im Mund!
Gesendet am 11. September 2011 um 22:11
Sali almomate

Da seid ihr mir zuvor gekommen. Ich bin kurz nach 9.30 Uhr in die Route eingestiegen. Den Girenspitz habe ich jedoch weggelassen.

Auch wurde ich von den Rentnern nicht ausgelacht, was wahrscheinlich am fehlenden Helm lag ;-).

Gruss und gute Touren
lefpönk


Kommentar hinzufügen»