Durch Wälder und Wiesen von Sauerlach nach Hohenschäftlarn(23km)


Publiziert von trainman , 11. September 2011 um 23:57.

Region: Welt » Deutschland » Alpenvorland
Tour Datum:10 September 2011
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Aufstieg: 200 m
Abstieg: 130 m
Strecke:Sauerlach-Altkirchen-Endlhausen-Holzhausen-Deining-Schäftlarn-Hohenschäftlarn(23km)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zug(S-Bahn) nach Sauerlach
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Zug(S-Bahn) nach Hohenschäftlarn
Kartennummer:Kompass München und Umgebung

Südlich von München,zwischen Isar und Salzburger Autobahn gibt es ein grosses Wandergebiet mit ausgedehnten Wäldern und wenig Besiedelung,wo die moderne Zeit noch wenig verändert hat.Die ganze Gegend wirkt(in sympathischer Weise) ein wenig verschlafen,grössere Bemühungen um Tourismus hat man unterlassen,von einigen Radwanderwegen mal abgesehen.Wer eine geruhsame Wanderung sucht ist hier richtig,weder monströse Autopisten noch hässliche "moderne Architektur" beeinträchtigen das Landschaftserlebnis und mit den Solarzellen auf manchen Dächern kann man leben...
Diese Gegend ist aufgrund der geringen Bevölkerungsdichte natürlich sehr schlecht mit öffentlichen Verkehrmitteln ausgestattet.Wer hier eine längere Wanderung unternehmen möchte macht das am besten als Durchquerung von einem S-Bahnhof der Strecke München-Holzkirchen zu einem Haltepunkt der Linie München-Wolfratshausen oder umgekehrt.Dazwischen gibt es allerdings nur wenige Möglichkeiten,bei Konditionsmangel die Tour abzubrechen(außer mit Hilfe eines Taxis).Eine solche Möglichkeit besteht in Deining,wo es einen Linienbus nach München gibt.Einen komfortablen Fahrplan darf man aber nicht erwarten.
Start in Sauerlach auf einem gut ausgeschilderten Radweg durch ein grosses Waldgebiet nach Grosseichenhausen.In dieser Gegend sammelten früher viele Münchner eifrig Heidelbeeren im Wald.Weiter über das idyllische Kleineichenhausen nach Altkirchen.Der Weiterweg auf der Landstrasse nach Endlhausen ist weniger erfreulich,hier ist relativ viel Verkehr und an schönen Tagen lassen Motorradfahrer bekanntlich gerne "die Sau raus".Besser ist es,von Grosseichenhausen auf einer kleinen Strasse direkt nach Endlhausen zu gehen,dort geht es ruhiger zu.Der nächste Abschnitt über Eulenschwang nach Holzhausen ist "Alpenvorland vom Feinsten".In Holzhausen biegt man an der Keltenschanze nach links ab,es folgt ein langes Stück durch Wald,wo außer dem Weg nichts an die Zivilisation erinnert.Man erreicht dann das Schilfgebiet am Südende des bekannten Deininger Weihers und gelangt bald nach Deining.Hier geht man ein kurzes Stück auf der Hauptstrasse nach Norden(bei guter Sicht perfekter Blick nach Süden auf die Alpenkette!)und biegt dann ab nach links zur Isar hinunter nach Kloster Schäftlarn.Nach Einkehr in der Klostergaststätte (sehr empfehlenswert) Aufstieg zum Isarhochufer nach Hohenschäftlarn.

Tourengänger: trainman

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»