3 Gipfeltour: Lattenberg - Goldkogel - Kerschkern - Der "Sommer" ist zurück!


Publiziert von mountainrescue Pro , 10. September 2011 um 17:58. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Rottenmanner und Wölzer Tauern
Tour Datum:10 September 2011
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1222 m
Abstieg: 1226 m
Strecke:Jansenberger-Beisteineralm-Bärensulsattel-Lattenberg-Goldkogel-Kerschkern
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zufahrt über Kalwang-Alte Bundesstraße Richtung Wald am Schoberpaß und bei Unterwald links in den Graben abzweigen. Zufahrt ca. 6km bis Gasthof Jansenberger

Für heute hatten uns die Meteorologen einen herrlichen Spätsommertag diagnostiziert - und - sie sollten recht behalten.

Der Start der heutigen Tour erfolgte kurz vor dem Gasthof Jansenberger, den ich von Kalwang kommend, über Unterwald, erreicht hatte. Während es beim Start noch nebelverhangen war, war Luca und mir schon ein herrlich-warmer Spätsommertag beschieden. Der Anstieg auf die Beisteineralm, vom Jansenberger aus, ist gleich ein deftig-steiler, der mir den Schweiß aus allen Poren trieb. Durchgehend steil schwingt sich der Weg vom Jansenberger zur Alm.



Nach einer flüssigen Stärkung in Form von einem großen Glas Apfelsaft mit Wasser ging es auf einem breiten Forstweg weiter Richtung Bärensulsattel, auf 1794m Seehöhe.



Dort teilt sich der Weg in die verschiedensten Richtungen. Unserer führte, stetig an und absteigend über den Lattenberg,



dann weiter auf den Goldkogel



und kumulierte schließlich, nach knapp 2,5 Stunden, am Kerschkern 2225m.



Der letzte Anstieg auf den Gipfel ist relativ steil und mit vorsicht zu begehen, da immer wieder Felsen überstiegen werden müssen, die ob der frühen Stunde noch nass und glitschig waren. Überrascht war ich, als ich am Kerschkern zwei jungen Damen traf, die aus dem Triebental (dem üblichen Winteranstieg) auf den Gipfel gekommen waren. Ich hatte nicht mit weiteren Wanderern gerechnet. Nach einem netten Tratscherl und einer ausgiebigen Gipfeljause, machten Luca und ich uns auf den Rückweg.

Nach eineinhalb Stunden standen wir schließlich wieder bei unserem Auto.

Fazit der Tour: Schöne, spätsommerliche Kammwanderung mit herrlichen Blicken in die umliegende Bergwelt der Triebner Tauern. Wem es bis auf den Kerschkern zu weit ist, der kann nur bis zum Lattenberg oder den Goldkogel gehen. Auch dort ist die Rundumsicht, bei schönem Wetter, ein Traum!

Trackauswertung Twonav 2.4.2 mit CompeGPS 7.2.1
Dauer: 5:38:22
Strecke: 14,83 km
Maximale Höhe: 2218 m
Zeit in Bewegung: 4:27:05
Stillstandszeit: 1:11:17
Kum.Steigen: 1222 m
Ges.Abstieg: 1226 m
Mittlere Geschwindigkeit: 2,7 km/h
Mittlere Geschwindgkeit in Bewegung: 3,4 km/h


Tourengänger: mountainrescue


Geodaten
 7427.gpx Track der Tour

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3+
28 Dez 15
Wanderrunde über die Triebener Tauern · Matthias Pilz
ZS-
28 Jan 12
Kerschkern-Goldkogel u.Lattenberg · Scharnstoa
S-
20 Apr 13
Biwaktour auf den Lattenberg · Matthias Pilz
SS-
24 Jan 17
Skitour Lattenberg · Matthias Pilz
WS+
11 Feb 16
Skitour Griesmoarkogel · Matthias Pilz

Kommentar hinzufügen»