Vom Hinterrhein ins Safiental


Publiziert von Freeman , 14. September 2011 um 20:50.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Hinterrhein
Tour Datum:31 Juli 2011
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1840 m
Abstieg: 1325 m
Strecke:Rofflaschlucht - via Lai Lung - Caschlera - Lai da Vons - Cufercalhütte - Farc. digl Lai Pintg - Lai Pintg - Lai Grand - Farc. digl Lai Grand - Alperschälli-Höllgraben - Safiental - Thalkirch-Turahus
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Andeer, Rofflaschlucht
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Thalkirch, Turahus
Unterkunftmöglichkeiten:Cufercalhütte SAC
Kartennummer:1:25'000 Blatt 1234 Vals, Blatt 1235 Andeer

Meine Wanderung führte mich diesmal mitten durch die Splügener Kalkberge am Piz Calandari und den Grauhörner vorbei, über die Farcletta digl Lai Pintg und die Farcletta digl Lai Grand ins Safiental. Der Piz Calandari kann auf dieser Wanderung bei einer Übernachtung in der Cufercalhütte noch kurz am Abend bestiegen werden. Fast alle Splügener Kalkberge sind von Steinwüsten und Geröllhalden geprägt. Beträgt die Sichtweite 75 km, sind vom Piz Calandari 224 Gipfel sichtbar, davon 224 über 2000m, 72 über 3000m und keine über 4000m (Quelle: www.gipfelderschweiz.ch), wobei sich die Identifikation aller Gipfel auf diese Distanz doch eher anspruchsvoll gestaltet.

Die Wanderung beginnt in der Rofflaschlucht, bei einem Restaurant, wo ich gemütlich nochmals einen Kaffee geniessen kann. Danach geht es durch die Rofflaschlucht auf dem alten Säumerweg Via Spluga bis zur Brücke Pt. 1318m. Nun beginnt der Aufstieg, steil aber relativ einfach, durch den 'Märchenwald' zum Lai Lung einem wunderschönen Bergsee. Ich überschreite den Hügel Caschlera und komme ans Ufer des Lai da Vons mit sehr schöner Sicht zum Surettahorn. Nun steige ich das letzte Stück auf zur Cufercalhütte, meinem Übernachtungsort. Wer mag, kann noch vor dem Abendessen den Gipfel des Piz Calandari besteigen, ein Katzensprung von der Hütte aus.

Am zweiten Tag steige ich auf einem einfachen Wanderweg von der Cufercalhütte hoch zur Farcletta digl Lai Pintg. Recht zügig geht es talwärts und weglos über Blockfelder wieder hoch zur Farcletta digl Lai Grand. Ich steige nun ab über das Weidegebiet Alperschälli an einem kleinen See vorbei bis zum Pt. 2427m. Hier beginnt nun der Abstieg durch steil abfallendes Gelände. Der Wanderweg ist schmal und erdig. Ausrutschen ist nicht angesagt! Über saftige Weiden erreiche ich die Alphütten Piggamad. Auf einer breiten Fahrstrasse geht es nach Turrahus meinem Zielort. Hier kann man sich im Restaurant nochmals erfrischen bevor man die Panoramafahrt durchs Safiental nach Versam antritt.

Eine sehr schöne Wanderung durch einen Märchenwald und an diversen wunderschönen Bergseen vorbei. Beim Abstieg ins Safiental ist der Wanderweg schmal und es besteht über eine längere Strecke Absturzgefahr.


Tourengänger: Freeman

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»