Alpstein ausgedehnt erkundet


Publiziert von Fraroe Pro , 18. September 2011 um 16:06.

Region: Welt » Schweiz » Appenzell
Tour Datum: 3 September 2011
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Zeitbedarf: 1 Tage
Aufstieg: 1810 m
Abstieg: 1810 m
Strecke:Wasserauen - Äscher - Ebenalp - Schäfler - Messmer - Ageteplatte - Meglisalp - Schrennen - Wasserauen
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit Auto nach Wasserauen

Wir sind in die Ostschweiz eingeladen, um diese Gegend besser kennenzulernen. Trotz Samstag wagen wir uns, bei schönsten Sonnenschein in das  Alpsteingebiet. Unser Start ist beim Parkplatz der Ebenalpbahn in Wassserauen. Eine schöne Bahn schwebt nach oben, aber eben ohne uns. Wir nehmen den Wanderweg Richtung Äscher und Wildkirchli unter die Füsse. Nach einem strammen Marsch erreichen wir das in Fels gehauene, angebaute Restaurant. Hier konnten wir unsern Durst löschen, war der Aufstieg doch schon schön schwitzig. Das Äscher- Frühstück sah auch richtig gluschtig aus, leider wir hatten ja schon gegessen, ein Tipp für`s nächste Mal. Weiter zum Wildkirchli und durch den Felsen zur Ebenalp. Gut sichtbar schaut der Schäfler zu uns runter. Imposant thront das Berghaus auf dem Gipfel. Doch auch dieser wird über die Alp Chlus  erklommen und eine Gipfelrast ( guter Schweizer isst am zwölfi) mit tollem Rundblick ist die Belohnung. Schon sieht man den Weiterweg Richtung Mesmer runter, der etwas ausgesetzt ist und gut gesichert. Wer kennt die Mesmer – Röschti nicht? Der hat etwas verpasst, die war wirklich super knusprig. So gut gestärkt lief es über die Ageteplatte zum Pass hoch fast von selbst. In der Meglisalp wurde nochmals der Durst gelöscht bevor wir über den Höhenweg Schrennen, über dem Seealpsee, nach Hütten wanderten und steil runter nach Wasserauen. Die Rundsicht war einmalig und der Säntis strahlte ganz von Nah. Sicher ein Gebiet, indem wir wieder einmal anzutreffen sein werden.

Tourengänger: Fraroe

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

alpstein Pro hat gesagt: Vorsicht: Der Alpstein kann süchtig machen
Gesendet am 18. September 2011 um 16:56
Die gleiche Tour hat vor 10 Jahren bei unserer ersten Visite im Appenzeller Land das Alpstein-Virus ausgelöst. Ein Gegenmittel gibt es nicht;-)

Als versierte Alpinisten hätte es Euch sicherlich gejuckt, auf der Tour noch den ein oder anderen Gipfel mitzunehmen. Aber der Alpstein rennt ja nicht weg...

Grüße
Hanspeter

Fraroe Pro hat gesagt: RE:Vorsicht: Der Alpstein kann süchtig machen
Gesendet am 18. September 2011 um 20:30
Ja da hätte es einige Gipfel,war aber schon super das Gebiet einmal auf "halber Höhe" kennenzulernen.

Grüsse
Franz

Felix Pro hat gesagt:
Gesendet am 19. September 2011 um 06:31
ja der Alpstein: lange ist's her - und böte ja eine Unmenge an Möglichkeiten ...
Schöne Tour habt ihr da gemacht!

lg Felix


Kommentar hinzufügen»