Triftbrücke - Windegghütte - Kleines Windegghorn (beinahe)


Publiziert von Jackthepot , 21. September 2011 um 21:47.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Oberhasli
Tour Datum:22 August 2011
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Strecke:Triftgondelbahn - Triftbrücke - Oberhasli - Kleines Windegghorn
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Sustenpassstrasse (nicht zu übersehen)

Ja - es war mal wieder Zeit für einen Jackthepot'schen Hektik und Paniktrip - getreu dem Vers aus Nina Hagens Song 'Ich glotz TV' ..."ich kann mich gar nicht entscheiden, ist alles so schön bunt hier".
Nach all den Wanderungen der vorangegangenen Tage Marke "Familienausflug mit Hund; Kategorie: Spaziergang" ...endlich mal was für mich....träumte ich eigentlich vom (einfachen) KS auf die Tierberglihütte. Den treuen Weggefährten (Hund Finnley) hatte Herrchen schon überzeugt, dass er mal einen Tag Ruhe brauchte....geplant als Halbtagestrip, weil ....

Prolog: Ich hatte den Kollegen zu Hause noch eine "kleine" Exceldatei versprochen, die sie brauchten für ein kurzfristig anberaumtes Meeting mit dem Kunden, zu dem eigentlich ich sollte, aber nicht konnte, weil ich ja im Urlaub war. Überzeugungsarbeit musste geleistet werden: "..naja eine Stunde, ist nicht mehr viel zu tun ..  Schatz, es muß sein ... du kannst ja unterdessen dein Buch lesen..." Als die Datei nach einigen Stunden dann soweit war (so gegen 00:45h) hing natürlich der Wohnwagensegen etwas schief, sodass Frauchen dem Herrchen vom treuen Bergkameraden die Mitnahme des selbigen verordnete - sodass das ursprünglich gewählte Ziel ersatzlos entfiel. Ein Ausweichziel [Marke "Familienausflug mit Hund; Kategorie: Spaziergang"] war dann doch nach langem Überlegen gefunden - die Trifthütte (nicht wissend, dass einen senkrechte Leiter dieses Ziel ebenfalls nicht hundegrecht gestalten sollte). Weiterhin gab es den kostenfreien Internetzutritt am Campingplatz nur zur echt gemeinen Zeit von 10:00h - 11:00h (deswegen "Halbtages-Trip"). Der Upload der Datei verzögerte sich durch eigene Unfähigkeit noch um eine weitere 3/4 Stunde - tja man muss das Passwort halt richtig schreiben ..  :-((

Daher auch der ziemlich späte Start an der Gondelbahn.  Verblüffend fand ich (aber auf aufgrund der Gondelgröße [8 Mann / oder eine Kuh] verständlich), dass man gleich die "gebuchte" Abfahrtzeit der Gondel ins Tal mitgeteilt bekam. Die Trifthütte (hin und rück) würde also sportlich werden.
Eine genauere Wegbeschreiben will ich eigentlich abgeben - es gibt schon viele - man kann sich praktisch nicht verlaufen, alles bestens beschildert und gut gepflegt. Die Triftbrücke ist ein kleiner Nervenkitzel - definitiv - und...der starke, böige Wind, der an diesem Tag herrschte, erzeugt doch erhöhten Puls ... ;-).
Keine 2min nach der Brücke verhinderte eine hohe, senkrechte Leiter das Weiterkommen (mit Hund) .. vielleicht gibt's ja eine Wegalternative - who knows???

Das Ausweichtagesziel westwärts über die Windegghütte -> Richtung Furtwangsattel, war ebensogut beschildert. Einfach, teilweise wenig Spuren oder nur schmale Pfade, aber in regelmäßigen Abständen farblich markiert. Teilziel 1: ein Funkmast(?) - wahrscheinlich hinüber zur Trifthütte; Teilziel 2: ein riesiger Steinmann auf einem Felsbuckel. Kurz vor dem Steinmann zieht der Wanderweg zum Furtwangattel nach links durch einen Felspalt hinunter und hinüber zum Tälliseeli (im Trifttälli - *smile*) - zum Steinmann nur noch querfeldein auf Weg- und Trittspuren. Als auch dieses Ziel 'überrannt' war, kam das kleine Windegghorn ins Fadenkreuz der Zielsuche. Ich umrundete die Felsflanke auf einem steilen grasigen Geröllfeld links herum, aber nach einigen, mühsamen und steilen ca. 50-100 Höhenmetern auf zunehmend undeutlichen Wegspuren steht man halt doch (samt Hund) mit dem Kopf im Genick vor einer echt steilen Herausforderung.
Wir haben dann weiter unten (ca. 2300m) den letzten, 'erwanderbaren' Felsbuckel samt weicher Gras-Ruhewiese zu einer ausführlichen Brotzeit samt herrlicher Bergschau genutzt. INSIDER-Tipp: im Vergleich zum Massenandrang an der Triftbrücke - echt einsam. In den 2h Stunden ab/bis Windegg-Hütte...0 Gegenverkehr (in Worten "Null"). Wenig später - nach knieschonenden 80min und 950mH gab's endlich das langersehnte, frischgezapfte Fassbier in der Bergkneipe "Underi Trift" und o' Glück ich konnte schon 2 Fahrten früher als "gebucht" ins Tal 'gondeln'.

Epilog: echt schön in der Ecke - trotz der vielen kurzfristigen Änderungen - muss man mal machen.

Tourengänger: Jackthepot

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
10 Okt 08
Triftbrücke · lainari
T3 IV
27 Jun 11
Kleines Windegghorn (Zaggengrat) · stataprofi
T4
T3
27 Jun 10
Triftbrücke et Windegghütte · stephen
T3
12 Aug 09
Neue Triftbrucke- Windegg capanna · meierrene

Kommentar hinzufügen»